Sehr unsicher

    • (1) 16.07.17 - 07:58

      Hallo liebe Sarah,

      Meine Tochter ist knapp 8 Wochen alt und wir haben sehr mit Koliken zu kämpfen.

      Letztens hat sie vor Bauchweh so geschrien, dass sie auf einmal ganz blass wurde und flach geatmet hat. Wir sind dann ins KKH mit ihr gefahren und die Kinderärztin dort war sehr entspannt. Meinte, das sind die Trimenonkoliken und es ist unbedenklich, dass die Babies dann schnell mal "hyperventilieren". Wurde so auch von unsere Kinderärztin abgesegnet und wir bekamen Lefax mit.

      Gestern Abend bekam sie allerdings -trotz Lefax und häufigem Stuhlgang- wieder Bauchweh. Als sie anfing, hysterischer zu schreien, haben wir schneller reagiert als neulich und sie in die warme Wanne gesetzt, wo sich auch endlich der Pups gelöst hat.

      Als wir sie aus der Wanne rausgenommen haben, hat sie leicht gezittert. Wir sind dann ins OG mit ihr zum Wickeltisch und ich hab die Heizlampe angemacht. Auf dem Wickeltisch hat sie schon wieder mit uns gebrabbelt, allerdings wurden dann plötzlich ihre Arme und Hände ganz blau.
      Ging aber nach circa ner Minute wieder weg.

      Nun wollen 2 Dinge sich mir einfach nicht erklären:

      1.) Sie hat schon öfter so geschrien, warum hyperventiliert sie so schnell jetzt?

      2.) Waren die Arme und Hände nur vor Kälte blau?

      Kannst du was raten?
      Meine Hebamme meinte, wenn die Ärztin das entspannt sieht, ist alles gut. Allerdings waren ihre Arme neulich auch nicht blau angelaufen..

      Danke im Voraus!

      • Wir hatten das gleiche Problem, lefax hat uns allerdings nicht geholfen. Unser kleiner Mann hatte irgendwann schlimme Atemaussetzer, wir waren dann auch 2 mal stationär im Krankenhaus. Ich habe dann BiGaia Tropfen und Okoubaka D2 Globuli aus der Apotheke geholt und das hat dann endlich geholfen. Werde ihm das auch weiter geben bis Ende des 4 Monats. Und Osteopathie hat uns auch geholfen

        • Danke für deine Erfahrung!

          Da kann es einem ganz anders werden :-( Ich hoffe, die blauen Arme kamen nur vom frieren!!
          Bigaia hat uns leider nur eine kurze Zeit lang geholfen.. beim Osteopathen sind wir auch, allerdings haben wir nur aller 2 Wochen einen Termin und dazwischen wird es halt immer schlimm.
          Lefax hilft eigentlich super. Gestern hat sie 8x groß gemacht (ist für sie normal), und viel gepupst. Und abends dann dennoch dieses Bauchweh. Wanne hatte ihr dann ja geholfen. Aber danach halt Arme blau und total fertig mit der Welt.

          Hat man bei euch im KKH was festgestellt?

          Nach diesen Globulis werd ich mal schauen :-)

          • Ja, im Krankenhaus hat festgestellt das er noch einen weichen Kehlkopf hat und das zwischen zwei Kammern noch eine kleine Lücke ist wodurch Sauerstoffarmes Blut in die andere kammer fließt... So wurde uns das erklärt...das verwächst sich alles in ein paar Monaten... Aber das Problem weshalb das so schlimm war ist weil er so fest gedrückt hat. Ich hatte einen Kaiserschnitt und deshalb hat er die Bakterien nicht bekommen die für die darmflora gut sind... BiGaia hat bei uns erdt angefangen zu wirken nachdem wir über eine Woche jeden Abend 5 Tropfen gegeben haben. Die Globuli hat uns die Osteopathin empfohlen die haben auch viel geholfen seit dem kann er ohne probleme groß machen.

            • Ah, ok.
              Na unsere spuckt auch elend viel. Aber nimmt gut zu.

              Bigaia haben wir fast 2 Wochen genommen ohne Erfolg. Leni kann ja am Tag super groß machen und hat abends dennoch Bauchweh.. das ist das komische.
              Die KiA meinte, dieses Hyperventilieren kommt durch das Hereinsteigern ins Schreien.

              Die blauen Arme von gestern machen mir halt Angst, aber das kam nach dem Baden (war aber eigtl nicht lang und auch schön warm, aber da war sie dann vllt einfach k.o und hat gefroren).

      Hallo vaniro,

      das das Weinen abends zunimmt, ist in ihrem Alter normal. Da kommt zu den Bauchweh auch noch die Verarbeitung des Tages. Wenn eure Maßnahmen über den Tag gut helfen und es "nur" in den Abendstunden schlimm ist, werdet ihr wahrscheinlich nur abwarten können, meist ist es nach 12Wochen verwachsen.
      Was die blauen Extremitäten betrifft, solltest du nochmal mit deiner Kinderärztin sprechen. Ob sich dieses Verhalten mit der Diagnose die ihr bekommen habt deckt.

      Grüße
      Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen