Unsicher

    • (1) 17.07.17 - 11:04

      Hallo, ich bin ziemlich unsicher mit dem Verlauf meiner Schwangerschaft. Ich hatte Anfang letzten Jahres eine Fehlgeburt wahrscheinlich zwischen 9-10 ssw, leider wurde es erst Anfang 13 festgestellt da ich Blutungen bekam. Wir haben nun das große Glück uns wieder zu freuen ,doch ich bin stark verunsichert. Bei der Feststellung der SS wurden eine Einblutung festgestellt die laut Ärztin auch kein größeres Risiko darstellt. Ich bin jetzt Anfang 12 ssw und jedes kleine Ziehen und oder seltsames Gefühl versetzt mich in Panik. Mir ist seltsam schlecht,manchmal habe ich extremes unterleibsziehen. Ich kann manchmal von jetzt auf gleich im stehen einschlafen. Ich bekomme Progesteron und Magnesium. Andere würden wahrscheinlich sagen das ist alles normal ,aber ich bin so unsicher weil wir schon mal an dem Punkt waren und dann alles zusammen brach. Ich weiß das es keine konkreten Anzeichen auf eine noch intakte SS gibt, aber kann ich denn irgendwas machen um mich selbst ein bisschen zu beruhigen, weil dieses ständige Kopfzerbrechen ja auch nicht gut sein kann.

      Liebe Grüße

      • Hallo katja4682,

        es geht sehr vielen Frauen so, auch denen die keine Fehlgeburt hatten. Es gehört zum Muttersein dazu, sich Sorgen zu machen.
        Die Anzeichen sind alle vollkommen ok, leider gibt es nicht die Gewissheit in der ersten Schwangerschaftshälfte. Wenn man das Kind spürt wird es leichter.
        Wahrscheinlich geht es dir schon besser, wenn du über die 13SSW hinaus bist. Es ist ok, wenn man aus Angst nochmal zum FA geht und nachschauen lässt.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen