Thrombophlebitis

    • (1) 17.07.17 - 16:34

      Hallo, ich habe im Wochenbett eine schmerzhafte Blutentnahme hinter mir welche mir Schmerzen in der Armbeuge bereitete, zudem war dieser Bereich auch überwärmt.Ich kühlte über das Wochenende meinen Ellenbogen und bis Montag waren diese Beschwerden weg.
      Jedoch schien die Vene total komisch auszusehen, sie war stark blau und schien verhärtet worauf ich doch zum Arzt bin und dieser eine Thrombophlebitis diagnostizierte ( jedoch ohne Ultraschall?) Er meinte die Zeit wird zeigen ob die Vene verschlossen bleibt oder sich wieder eröffnet und ich kann Heparinsalbe auftragen.

      Ist das tatsächlich alles?
      Ich mache mir Sorgen.
      Sollen hier nicht Heparinspritzen im Einsatz kommen?
      Kann ich eine Thrombose bekommen?

      Vielen Dank

      • Hallo christina186,

        da ich kein Arzt bin, kann ich dir das nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Allerdings ist eine Thrombophlebitis eine Entzündung der oberflächlichen Venen, also keine die zum Herzen führt. Der Ultraschall würde wahrscheinlich ausgelassen, weil es klar war, um welche Vene es sich handelt.

        Grüße

        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen