Trinkmenge - 10 Monate alt

    • (1) 17.07.17 - 22:34

      Hallo liebe Sarah,
      meine Tochter ist jetzt 10 Monate alt.
      Meistens trinkt sie verteilt über den Tag ca. 250 - 300 ml Wasser und abends vor dem schlafen gehen noch einmal gute 150 ml Wasser. Warum sie ausgerechnet vor dem schlafen gehen so einen großen Durst hat, kann ich mir nicht erklären. Sie bekommt Abendbrei (Vollkorn mit Obst oder Gries), je nach Hunger 200-250 g, dazwischen auch Wasser. Und sie schläft mit der Breimenge auch ohne Probleme super durch (zwischen 11 und 13 Stunden Nachtschlaf)
      Ist die große Trinkmenge am Abend ein Problem? Ich habe ihr auch schon Milch (PRE) direkt vorm schlafen gegeben, weil ich Hunger vermutete, aber sie spuckt mir die Flasche wieder aus. Ansonsten bekommt sie komplett Brei, außer morgens, da noch Milch.

      Noch etwas, meine Tochter zeigt seehr starkes Interesse an unserem Essen, ab wann kann ich langsam auf Familienkost umstellen? (z.B. erst einmal das Frühstück)

      schon einmal vielen lieben Dank für Ihre Zeit und Hilfe :-)
      Viele Grüße

      • Ich kann die aus eigener MamiErfahrung berichten: bei den süssen Breien hat unsere Madame auch mehr Durst. Mir wurde es vom KiA und der Hebamme so erklärt, dass es halt durch den Zucker/Fruchtzucker kommt. Soll aber normal sein, da der Blutzuckerspiegel steigt und der Körper durch "vermehrte" Flüssigkeitszufuhr diesen dann reguliert. Aber dennoch bin ich auch auf die Antwort der Hebamme hier gespannt
        LG dieHoffnung

      Hallo ki081986,

      die Tronkmenge ist ok, es liegt am Brei, gerade die süß pappigen Abendbreie machen Durst.
      Wenn sie einigermaßen selber sitzen kann am Tisch, kannst du mit dem Familienessen anfangen, da dann der Würgereflex gut ausgebildet ist.

      Grüße

      Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen