Mastitis 6 Wochen altes Baby

    • (1) 20.07.17 - 18:58

      Hallo!

      Meine Nichte ist 6 Wochen alt und hat Mastitis. Die Brust war angeschwollen, rot und sie hatte Fieber. Wir haben sie ins Krankenhaus gebracht und die eitrige Wunde wurde aufgeschnitten und es kam Eiter raus. Dies ist schon zwei Tage her. Seitdem nimmt sie Antibiotika. Wir haben nun bemerkt, dass sich wieder Eiter gebildet hat, dort wo der Schnitt ist. Wir haben Angst, dass sich wieder eine Infektion anbahnt. Sie hat keinen Fieber aber die Brust ist immer noch leicht rötlich und hart. Als wir beim Arzt waren, meinte dieser, dass wir eine Kompresse mit Alkohol drauf legen sollen und in 4 Tagen wieder kommen. Wir haben aber Angst, dass sich die Wunde wieder schließt und sich wieder Eiter bildet und sie wieder aufgeschnitten wird...

      Was sagen sie? Sollen wir das machen oder gibt es da einen anderen Weg? Sollen wir abwarten? Die Sache ist, dass meine Nichte im Ausland lebt und die Ärzte dort nicht wirklich sehr vertrauenswürdig ist (traurig aber leider wahr) ?? Deswegen suche ich hier um Rat...

      Danke schon mal im Voraus und sorry für die schlechte Qualität vom Bild...

      • Hallo mrspm,

        ich würde die Stelle mit kalten Weißkohlblättern ,wenn es das nicht gibt auch Quarkumschlägen ( nicht direkt auf die Wunde) kühlen.
        So etwas kann länger dauern, unter Anibiotika sollte die Infektion eigentlich verschwinden. Das sie kein Fieber hat, ist ein gutes Zeichen.
        Sie sollte gut trinken.
        Wenn sichtbar wieder Eiter erscheint, wieder ins Krankenhaus.

        Grüße

        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen