Schmerzen / Ihre Kollegin ist ab 2.8. im Urlaub, deswegen schreibe ich Sie an

    • (1) 04.08.17 - 06:13

      Guten Morgen,

      ich bin in der 7. SSW & habe seit Anfang der Woche zunehmend Probleme.
      Die Übelkeit, das ständige Aufstoßen, das starke Blubbern + Grummeln im Bauch nehmen täglich zu. Hinzu kommt das ich Schmerzen vom Oberbauch bis in den Unterbauch habe. Der ganze Bauch ist extrem aufgebläht und hart, was mir andauernde Schmerzen bereitet. Heute Nacht hatte ich einen stechenden Schmerz, der vom Oberbauch in den Unterbauch gezogen ist. Sobald ich mich auf die Seite lege, nehmen die Schmerzen/Übelkeit stark zu.
      Wir haben zusätzlich 2 Katzen zuhause. Mein Freund kümmert sich ausschließlich um das Katzenklo + ich vermeide das innige Kuscheln (bisher sind sie fast nur in der Wohnung).
      Am Mittwoch war ich bei einem Vertretungsfrauenarzt, der mir wenigstens bestätigen konnte, dass sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter eingenistet hat und Herzschläge zu sehen sind.
      Meine Angst war eine Eileiterschwangerschaft (meine Mutter hatte 3), die zum Glück nicht bestätigt werden konnte.
      Ansonsten fühlte ich mich gar nicht gut aufgehoben bei diesem FA & weiß nicht wo ich mir jetzt Hilfe holen soll.

      Sind diese Schmerzen (harter/aufgeblähter Bauch, ständiges Grummeln im Magen etc.) normal? Ich habe ein wenig Angst, dass ich evtl. zusätzlich eine Magenschleimhautentzündung habe. Meine Schwester ist 2014 an PNET gestorben (dem Voraus ging eine Magenschleimhautentzündung & Helikobaktor). Der Krebs war innerhalb von 3-4Wochen im Endstadium und hatte bereits gestreut.

      Ich habe Angst, dass sich in mir der gleiche Krebs zusammenbaut wie bei meiner Schwester.
      Hinzu kommt, dass mein Freund & ich vom 5.8.-12.8. im Italienurlaub sind.
      Was soll ich jetzt machen? Wenn das alles doch schwangerschaftsbedingte Symptome sind, was kann ich einnehmen/machen um sie zu reduzieren? Selbst Iberogast (was mir bei einem aufgeblähten Bauch immer geholfen hat) darf während der Schwangerschaft nicht genommen werden, obwohl es pflanzlich ist.
      Ich bin ratlos & verzweifelt!????

      • Hallo hallo2018,

        es klingt nach schwangerschaftbedingten Symptomen, allerdings möchte ich bei der familiären Belastung keine Garantie dafür aussprechen und würde zu einem Besuch beim Arzt raten. Ich denke das wäre auch zur Beruhigung wichtig.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen