7. Monate altes Baby schläft sehr unruhig

    • (1) 13.08.17 - 08:35

      Hallo ich habe eine 7. Monate alte Tochter. Sie schläft seit 4 Wochen so unruhig in der Nacht. Möchte ständig an die Brust . Ich lege sie gegen 19 Uhr hin, davor bekommt sie ihren Abendbrei. Sie ist nur weinerlich in der Nacht. Ich frage mich ob es an den Zähnen liegt oder was wir machen können das es besser wird.

      Ich schätze mal sie kommt jede Stunde und will an die Brust .

      Mit meiner Kinderärztin kann ich darüber nicht reden bei ihr hieß es schon mit 3 Monaten das die kleine durchschlafen soll. Und wenn sie das nicht tut dann soll ich sie schreien lassen, was ich natürlich nie gemacht habe weil ich dafür nicht der Typ bin.

      Ich hoffe sie haben vielleicht einen Tipp für uns

      Liebe Grüße franzi #liebdrueck

      • Hallöchen,

        Ich hatte bei meiner Tochter ein ähnliches Problem, je älter sie wurde desto häufiger wollte sie an die Brust. Wir haben lange darauf gewartet, dass sich das wieder einpendelt. Weil man ja sagt, dass die Babys immermal solche Hungerphasen haben, bis sich dann die Milchproduktion wieder dem neuen Bedarf anpasst.

        Nach 9 1/2 Monaten stillen und totales ausgelaucht sein, habe ich dann abgestillt. Der Brei hat ihr auch nicht gereicht um die Nacht durchzuhalten. Also hab ich dann auf pre-Nahrung umgestellt. Und siehe da, von jetzt auf gleich kam sie nur noch alle 4 Stunden statt stündlich. Es war so ein Segen. Ich hätte wirklich gerne weiter gestillt, aber es ging einfach nicht mehr.

        Versuch noch so lange wie möglich durchzuhalten. Und wenn du für dich die Entscheidung zum Abstillen getroffen hast dann mach es. Es ist ein großer schritt.

        Alles gute!

        Lg Tine mit Sabrina (3Jahre)an der Hand und Clarissa im Bauch (28+0)

      Hallo franzi,

      in großen Wachstumsschüben können diese schlechten Schlafphasen über Wochen anhalten, gestillte Kinder wollen dann zu Trost an die Brust.
      Das Zahnen ist natürlich nicht ausgeschlossen, vielleicht hat sich auch etwas bei euch oder in ihrem Tagesablauf verändert.
      Als Mutter ist stündliches nächtliches stillen absolute Folter. Leider hat Abstillen nicht immer die Wirkung das Kinder dann besser schlafen. Manchmal hilft es wenn die Kinder neben Papa schlafen, viele führen auch eine Wasserflasche oder Nuckel ein ( natürlich muss das einige Nächte ausdiskutiert werden).
      Auch wenn es nicht hilft, aber tatsächlich ist das nur eine Phase.
      Wenn du nicht mehr kannst, musst du aber natürlich die Reißleine ziehen.

      Alles Gute
      Hebamme Sarah

      • Vielen vielen Dank für die rasche Antwort .. ich werde es mal probieren mit einer Wasserflasche ..

        abstillen möchte ich selbst auch noch nicht .. vielleicht ist es wirklich nur eine Phase .. sie ist zu Zeit sich ganz doll anhänglich .. wenn sie bei Papa ist weint sie bis sie mich Wieder sieht obwohl er auch viel mit ihr macht .. ich werde abwarten es wird irgendwann besser werden

Top Diskussionen anzeigen