Faktor 2 Mutation und Gestationsdiabetes

    • (1) 20.08.17 - 16:07

      Hallo Liebes Team,

      Ich bin ab morgen in der 28. Ssw mit meinem dritten Schatz... und so langsam mach ich mir gedanken über dir Geburtsmöglichleiten...
      Mein Traum wäre eine Ambulante Geburt... falls der kleine mann nachts kommt würde ich auch noch bis zum Morgen bleiben und mich erholen.

      Da ich aber nun einen Gestationsdiabetes (ohne Insulin gabe), und eine Faktor 2 Mutation habe, frage ich mich ob dies überhaupt möglich ist.

      Des weiteren hab ich jetzt schon öfter gehört das man früher bzw. Spätestens am ET eigeleitet wird, ist das tatsächlich so???

      Vielleicht können sie mir eine grobe einschätzung dazu geben...

      Liebe grüße Jenny

      • Hallo Jenny,

        erstmal ist es leider häufig, dass der Gestationsdiabetes in der späteren Schwangerschaft noch insulinpflichtig wird. Außerdem wird am ET eingeleitet und du musst in einer Klinik mit angeschlossener Kinderklinik entbinden.
        Das wird so vorgeschrieben um die größtmögliche Sicherheit für dein Kind zu erzielen. Nach der Entbindung wird deinem Kind auch der Blutzucker gemessen, der muss zweimal hintereinander gut sein.

        Wenn das so ist, kannst du aber eigentlich gehen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen