Baby 10 Monate wird vollgestillt

    • (1) 01.09.17 - 15:35

      Guten. Tag ,
      Ich mach mir Gedanken ob es ok ist....
      Meine kleine ist 10 Monate und wird noch vollgestillt da sie jegliche Breie verweigert
      Stückchen biete ich an es wird aber mehr gespielt als gegessen .
      Sie kam mit 3670 auf die Welt und ist jetzt 10,5kg also gut genährtes Baby.

      Meine Sorge reicht die Muttermilch ihr von den Nährstoffen her aus ? Und was kann ich ihr anbieten zu essen , sie hat nämlich Kuhmilch Unverträglichkeit und bekommt Ausschlag wo sie mit dem Produkt in Berührung kommt .
      Also kann ich keine milchbreie geben , da es so heftige Reaktion drauf gab.

      Und noch. Sie trinkt gern Wasser 100-250 ml am Tag zusätzlich zum stillen , ist es ok ? Oder zu viel Flüssigkeit?

      Momentan wird sie etwa 4x tagsüber gestillt und 2-3 x Nacht

      Vielen Dank

      • Liebe Siry!
        Du machst alles richtig! Dein Baby hat sein Gewicht nahezu verdreifacht- also bekommt es alle Nährstoffe. Natürlich sollte man ab dem 6. Lebensmonat grundsätzlich auch irgendwann über eine neue Eisenquelle nachdenken. Ist die Kuhmilchunverträglichkeit ärztlich getestet? Oder ist es eine Beobachtung deinerseits?
        Wenn du ihr Stücke anbietest, ist es wichtig, dass diese über die Kinderhand hinausragen und dass das Baby damit lernen darf, wenn es gerade gestillt wurde. Das ist das Prinzip des "Baby led weaning". Es gibt ausgezeichnete Literatur dazu.
        Wenn du doch lieber Breie geben möchtest, musst du sehr genau darauf achten, dass KEINERLEI Milchbestandteile darin enthalten sind. Also keine Molke, keine Laktose, keine Butter, keine Sahne etc.
        Die Wassermenge, die sie trinkt, ist in Ordnung, auch wenn ein voll gestilltes Kind eigentlich keine zusätzliche Flüssigkeit benötigt.
        Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen