Verminderter Harndrang

    • (1) 14.09.17 - 12:39

      Hallo,
      ich bin seit heute in der 27. ssw. Bis vor kurzem hatte ich relativ starken Harndrang, normalerweise nach etwa 500ml. Seit einigen Tagen hat sich das allerdings geändert, teilweise kann ich fast doppelt so viel trinken, bevor ich auf die Toilette muss.
      Die Kindsbewegungen sind weiterhin normal, es gibt halt stärkere und weniger starke Tag für sen kleinen Mann. Momantan liegt er, soweit ich das beurteilen kann, in Querlage.
      Auch der Blutdruck ist zu Hause unauffällig bei 120/70, obwohl beim Arzt höhere Werte gemessen sind - eine Langzeitmessung bestätigte jedoch die normalen Werte von zu Hause.
      Ist der verminderte Harndrang Anlass zur Sorge, sollte ich vor meiner nächsten Untersuchung in einer Woche zum Arzt, oder sind derartige Schwankungen normal?

      • Hallo kawo92,

        das ist vollkommen in Ordnung. Es gibt Schwankungen und gerade der Harndrang ist Kindslage abhängig. Ein Kind in Querlage, kann nicht auf der Blase sitzen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen