Folgeschwangerschaft: 1. Termin Frauenarzt

    • (1) 28.09.17 - 17:00
      Sonnenschein8207

      Hallo,

      Ich habe eine Frage zum Thema Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt.
      Ich hatte letztes Jahr eine Fehlgeburt bei 6+2, festgestellt hat es meine Frauenärztin erst bei 9+2, da ich vorher keinen termin bei ihr bekommen hab. Anschließend müsste ich ins Krankenhaus zur Ausschabung. Diese fand dann erst bei 10+3 statt, da ich mich ggf ja auch verrechnet haben könnte.

      Jetzt habe ich am 24.9. einen positiven Test gemacht und bin direkt zum Frauenarzt hin und bekomme erst am 30.10. einen Termin, also wieder so spät. Auf Nachfrage ob wir denn nicht schön eher etwas machen können, wurde mit gesagt, dass man eher nix sieht. Bei meiner Großen hatte ich den ersten Ultraschall bereits bei 6+4 (ca) und da hat man sehr viel gesehen.

      Nun mache ich mir natürlich Gedanken und hab Angst das sich das wiederholt. Wie ist Ihre Meinung? Sollte ich ggf den Arzt wechseln oder mache ich mir umsonst Sorgen?

      Entschuldigung für den vielen Text.

      Vielen Dank für Ihre Antwort.

      • Hallo Sonnenschein8207,

        den Verlauf einer Frühschwangerschaft kann man nicht wirklich beeinflussen, daher würde ein früher Ultraschall daran nichts ändern.
        Allerdings ist deine Unsicherheit absolut verständlich, du sollst dich ernst genommen und gut betreut fühlen. Wenn das nicht der Fall ist, solltest du dir jemand anders suchen.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen