Plazentarest-Abgang beeinflussen?

    • (1) 01.10.17 - 22:39

      Hallo Sarah,

      Die Geburt ist jetzt 8 Wochen her und ich stille voll. Vor einer Woche wurde von meiner FÄrztin ein Plazentarest festgestellt. Keine Schmerzen und nur Mini Mini Blutung. Sie überwies mich ins KKH. Dort wurde der Rest mit einer Größe von 1,3 x 3 cm bestätigt, Wobei sie nicht sicher waren, ob es ein Koagel oder P-Rest ist. Die Cürettage ist für Ende der Woche angesetzt, aber ich bin überhaupt nicht scharf drauf - verständlich.

      Heute kam auf Toilette mit Blut ein Klümpchen raus, dass allerdings kleiner als das feststelle Etwas war. Blutung ist jetzt danach wieder Mini Mini. Kann man denn irgendwie anregen, dass der Rest von dem Etwas von selbst abgeht, damit mir die OP erspart bleibt??

      Liebe Grüße und danke im voraus!
      Myself

      • Hallo myself,

        ich würde zuhause nicht alleine rumprobieren, so etwas kann in einer Sturzblutung enden. Falls du eine Hebamme hast, könntest du mit ihr ein Senfmehlbad besprechen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • Hallo Sarah,

          danke, dann mache ich auch nichts. Nun aber nochmal eine Rückfrage, da gerade schon wieder kleine Stücke in die Toilette verschwunden sind. Wenn ich am Freitag den Termin zur AS habe, schauen sie dann vorher nochmal, ob noch was in der Gebärmutter ist? Es könnte ja sein, dass dann alles raus ist... Oder wird die AS dann trotzdem durchgeführt?

          Danke und LG myself

          • Hallo,

            bei mir hat in Absprache mit meiner Hebamme Hirtentäscheltee geholfen. (ich würde solche Sachen aber immer nur in Absprache mit den Profis machen!!!)

            Am Tag der geplanten Ausschabung wurde morgens nochmal im Ultraschall geschaut und alles war weg 🙂

            Alles Gute für Dich!

Top Diskussionen anzeigen