Medikamente

    • (1) 10.10.17 - 12:59

      Hallo liebe Sarah,
      ich nehme seid ein paar Jahren Mönchspfeffer um einen regelmäßigen Zyklus zu bekommen. Ich wünsche mir sehr ein #Baby und hatte leider schon 3 Fehlgeburten ( 10., 14. und 6. Woche). Nachdem ich erfahren habe das ich schwanger war, habe ich immer sofort das Mönchspfeffer abgesetzt, weil es ja so im Beipackzettel steht. Ich hatte vor 3 Tagen meinen Eisprung, positiv getestet durch Ovus am Samstag und ich habe ihn auch am Sonntag auf der rechten Seite gespürt. Geherzelt wurde natürlich und hoffe das es geklappt hat. Jetzt möchte ich gerne das Mönchspfeffer bis zur 12. Woche nehmen (falls ich schwanger bin), weil ich im Internet schon viel gelesen habe das es an stelle von Progesteron geholfen hat.
      Was denkst du darüber?
      Und meine 2. Frage ist ob ich Mariendistel mit Antischocke ( Kapseln) in der Schwangerschaft nehmen darf? Meine Hausärztin hat mir dazu geraten weil ich immer erhöhte Leberwerte habe und sie sehr gut bei mir anschlagen.

      LG Nicole

Top Diskussionen anzeigen