Pre Milch - Wie viel darf mein Kind maximal per Tag trinken? Panik!

    • (1) 24.10.17 - 14:04

      Hallo!

      Wir haben eine kleine sehr hungrige 5 1/2 Wochen alte Dame. Wir konnten aus vielen Gruenden bei ihr nicht stillen und mussten deshalb von Anfang an mit Flaschennahrung ran. Haben aber keine Erfahrung (2 Stillkinder davor).

      Wir leben in Holland und hier benutzt man nur 1er Nahrung. Pre Milch ist nicht bekannt. Da unsere Kleine nur geschrien hat in den letzten zwei Wochen, hat eine Freundin aus Deutschland uns geraten auf PreMilch umzustellen. Das haben wir vor 24 Stunden gemacht. Schreien ist weg!!!!! Kann es selbst nicht ganz glauben.

      ABER die Kleine hoert nicht mehr auf zu essen.... Um 12 Uhr mittags war sie schon bei 590 ml...

      Kurz zur Vorgeschichte:
      Geborten 38. Woche mit 3450 g. Alles gut, ausser Zungenbandproblem. Als das geloest war, konnte sie auch richtig essen. Und hat auch richtig losgelegt mit Essen. Wollte immer mehr, als wir ihr von der 1er (Nutrilon) geben konnten. Hat stundenlang geschrien vor Hunger. Und wenn gegessen, dann weitergeschrien (Koliken). Zaeher Stuhlgang noch dazu. Sie hat kaum geschlafen und nur geschrien. Die Aerzte hier sagen, dass gibt sich mit der Zeit und wir sollen Tropfen gegen Blaehungen geben. Das hat aber alles nicht geholfen. Auch Nutrilon Omneo (Spezialnahrung bei Blaehungen) hat auch nicht geholfen.
      Aber scheinbar die PreNahrung. Kein Schreier mehr seit wir ihr das geben... Es ist unfassbar. Auch der Poop ist schon gelb und fluessiger. Kommt ohne Probleme raus. Sie scheint das Zeug zu lieben und hoert nicht auf zu essen!!!!

      Jetzt kriegen wir Panik. Wie viel ist 'nach Bedarf' und wie viel ist 'zu viel' per Tag? Ich bin mir sicher wir kommen auf 1300 bis 1500 ml heute...

      Online bekomme ich unterschiedliche Hinweise. Von - macht nix - einfach weiterfuettern (man wisse ja auch nicht wie viel die Babies an der Brust essen) zu bloss nicht ueber 1000 ml geben, da das nicht gut fuer die Nieren sei.

      Hier in den Niederlanden kennen die Hebammen und Aerzte Premilch nicht und koennen mir nicht weiterhelfen. Deshalb frage ich hier.

      Wie viel ist 'nach Bedarf' und wie viel ist 'zu viel'?

      Bitte, bitte helfen!
      Lieben Dank

      • Hallo silkeholland,

        in Deutschland ist die Premilch nicht so kohlenhydrathaltig wie die 1er, daher wird sie schneller verdaut und ist bekömmlicher. Es könnte sein, dass eure Tochter sich noch daran gewöhnen muss, dass der Bauch nicht mehr so lange voll ist.
        Es sollten so um die 1000ml in 24h sein, wenn es 100ml mehr sind, ist es auch nicht so schlimm.
        Wichtig ist, dass sie nicht alle 2h 100-150ml trinkt sondern kleinere Mengen oder längere Pausen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen