Flaschenschreiphase, gibt es das

    • (1) 27.10.17 - 09:31

      Hallo.

      Langsam verzweifel ich. Meine Zwillinge sind 20 Wochen korrigiert 8 Wochen. Eigentlich hat meine Kleine immer besser getrunken als ihr Bruder, aber seit 1 Woche schreit sie nur noch die Flasche an. Am Anfang als sie es machte, hat es geholfen sie auf die Seite ins Stillkissen zu legen, dann hat sie zwar sehr unsauber aber immerhin etwas getrunken. Zwischendurch gab es mal 1, 2 Tage in denen es wieder auf den Rücken und auch von der Menge her geklappt hat. Aber nun trinkt sie egal von welcher Lage nur ein paar Schlucke und dann geht das Geschrei los.

      Ich glaube nicht dass es Scherzen sind. Sie bekommt Bauchmassagen bei jedem Windelwechsel, es gibt Muttermilch, bei nicht ausreichen Pre mit Anis-Fenchel-Kümmeltee (auch schon über lange Zeit) sowie 3x am Tag Espumisan und ab und an Wärme.

      Die Kinderärztin hat nichts gefunden und auch ein Ultraschall war in Ordnung bis auf Luft im Bauch. Zugenommen hat sie nun nicht mehr so gut wie sonst, sie trinkt ja auch immer in diesen Phasen weniger. Oft war es so dass es in der Nacht besser ging, aber diese Nacht war auch eine reinste Katastrophe. Ich gebe die Flasche immer am gleichen Ort und auch wenn jemand anders gibt ist es nicht anders. Meine Hebamme meint das hätte sie auch noch nicht gesehen. Wenn sie nach 30 ml durchs Geschrei einschläft soll ich sie schlafen lassen. Dann geht das gleiche Spiel nach 30 Minuten aber wieder los weil sie natürlich nicht satt ist . Muss mich ja trotzdem noch um mein anderes Kind kümmern...

      Soll ich es nun als Phase abtun oder kann ich irgendwie helfen dass es meiner Kleinen leichter fällt bzw ihr besser geht?

      • Hallo Nadine,

        kann es sein, dass sie sehr unruhig trinkt und deshalb viel Luft mitschluckt, was ihr dann im Magen weh tut? Habt ihr es schon mal mit einem Besuch beim Osteopathen versucht? Wenn sie sonst nicht auffällig ist, scheint der Akt des Trinkens ihr Unwohlsein zu verursachen.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

        • Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja beim Osteopathen waren wir letztes Woche, der konnte nichts feststellen.

          Eigentlich trinkt sie nicht sehr hastig. Habe auch schon einen kleineren Aufsatz verwendet, da ist es das Gleiche.

          Was könnte ich denn noch tun falls es wirklich das viele Luft schlucken ist? Richtig Oberkörperhochlagern tu ich ja schon beim Flasche geben aber wie gesagt das toleriert sie beim trinken derzeit kaum. Ich versuche auch schon nicht den großen Hunger ausbrechen zu lassen und sofort trinken anzubieten wenn sie meckert. Ich hoffe einfach mal dass es nur eine Phase ist...

          Liebe Grüße

          • Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie mit der Mischung von Pre und Muttermilch Probleme hat. Und was man vielleicht auch mal abklären sollte, ob sie Magenschmerzen hat, bei Nahrungsaufnahme: Krämpfe, eine gereizte Magenschleimhaut, einen Pilz usw.

Top Diskussionen anzeigen