Baby (15 Tage alt) hat vermutlich Schmerzen beim Stuhlgang

    • (1) 29.10.17 - 11:46

      Hallo đŸ‘‹đŸ»
      Ich wollte mal den Rat einer anderen Hebamme, da meine Nachsorgehebamme mich nicht ganz so ernst nimmt (zumindest hab ich das GefĂŒhl)

      Meine kleine ist heute 15 Tage alt und bekommt HA Pre Nahrung, da das Stillen nicht klappt. Sie wurde schon im Krankenhaus mit der Humana HA Pre zugefĂŒttert. (HA weil bei mir und dem Vater des Kindes Neurodermitis frĂŒher als Baby bekannt war)

      Sie trinkt bisher alle 3-4 Std. & die Menge variert immer, aber höchstens 60ml aktuell. Meine Hebamme hat mir empfohlen ihr Fenchel Tee zu besorgen und auch mal damit die Milch aufzulösen, was ich zumindest abends als Ritual einfĂŒhre. Sie bekommt außerdem auch sab simplex in die Flasche. KĂŒnmelzĂ€pfchen hab ich auch da fĂŒr den Notfall. Also das Problem ist eher das sie oft drĂŒckt und manchmal dabei auch heftig schreit. Die Konsistenz des Stuhlgangs war zunĂ€chst pastenartig und mittlerweile hart. Ich schĂ€tze das sie schmerzen beim Stuhlgang hat. Sie hat zwar mindestens 1x am Tag Stuhlgang aber bis die Windel auch mal voll ist dauert es seine Zeit. Dadurch schlĂ€ft sie natĂŒrlich auch nachts nicht gut & wacht immer auf. Den Fenchel Tee pur trinkt sie nicht. Nun meinte meine Hebamme ich soll versuchen sie von der HA Nahrung abzugewöhnen, da diese mehr Bauchweh machen wĂŒrde. Jetzt hab ich die normale Humana Pre geholt und versuche sie langsam darauf zu gewöhnen. Ich bin ratlos. Kann ich denn nix machen das der Stuhlgang wieder weicher wird? Weil den Anschein das sie Bauchweh hat hab ich nicht, sondern wirklich nur das wenn sie drĂŒckt und Stuhlgang lĂ€sst.

      WĂ€re fĂŒr jeden Rat froh.

      Lg

      • Hallo eriika1995,

        wenn der Stuhl hart ist, liegt das hĂ€ufig an der FlĂŒssigkeitsaufnahme. Ihr solltet versuchen ihre Flasche mehr Wasser/Tee zu zufĂŒgen, ich wĂŒrde auch Fencheltee zum mischen nehmen. Außerdem könnten BigaiaTropfen helfen.
        Nimmt sie gut zu? Ich finde 60ml alle 3-4h eher wenig, wenn sie trotzdem gut zunimmt ist es natĂŒrlich in Ordnung.


        GrĂŒĂŸe
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen