Wie wenig Kindsbewegungen sind normal?

    • (1) 31.10.17 - 21:52

      Hallo :)

      Ich bin morgen in der 37. ssw.

      Seit der 28.ssw bin ich unter recht engmaschiger Betreuung da der Kleine nicht normgerecht wächst und zu dünn ist. Zusätzlich habe ich seit der 20. ssw Bluthochdruck. (Meine aktuellen Werte hänge ich an)

      Vor 13 Tagen hatte ich mensartige Blutungen mit Wehen und einem Gbmh. Mittlerweile ist der Muttermund 3-4 cm geöffnet, der gbmh war vor einer Woche bei ca 2cm. Die Blutungen gingen die ganze Zeit nicht komplett weg sind aber bräunlich geworden.
      Wehen habe ich seit dem zwischen 2 und 6 Stunden täglich.

      Eigentlich ist der Bauchbewohner immer sehr aktiv. Auch zwischen den Wehen oder Nachts ist er kaum ruhig zu bekommen.

      Seit zwei Tagen ist mir zusätzlich zu den anderen Problemen immer übel. Nichts hilft :(
      Und seit gestern Abend ist der Bauchbewohner sehr ruhig. Ich habe kaltes getrunken, süßes gegessen, bin Treppen gelaufen, in der Badewanne gewesen. Außer einem zarten Stupser zwischendurch und seit 20 Minuten Schluckauf ohne zusätzliche Bewegungen tut sich aber nichts :(

      Ist das noch okay? Ich kenne das so nicht von ihm, er ist eigentlich immer aktiv gewesen und hat sich richtig bemerkbar gemacht.

      Mein nächster Vorsorgetermin ist erst Ende nächster Woche.

      Lg Kim

      • Hallo Kim,

        da du Bluthochdruck hast, wird der Mutterkuchen nicht optimal versorgt und daher dein Kind auch nicht. Die Blutung und die Wehen könnte man so deuten, dass dein Körper schon versucht die SS zu beenden und es aber nicht schafft. Wenn dein Kind auf einmal sehr viel ruhiger ist, ist das ein ernstzunehmendes Zeichen. Du solltest das heute untersuchen lassen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • Danke für die schnelle Antwort.

          Ich war nach deinem Rat die letzten zwei Tage Stationär.
          Dem kleinen geht es soweit gut. Der Doppler ist einseitig auffällig (erhöhter Widerstand), im 24 Stunden Urin war zu viel Eiweiß und selbst mit 3x 500mg Presinol ist der Blutdruck nur selten unter 140/100 :(

          Die Blutwerte sind aber unauffällig weswegen kein sofortiges Eingreifen erforderlich sei.

          Ich muss am Montag wieder zur Oberärztin zur Kontrolle und dann wird entschieden ob wir Mittwoch bei 37+0 einleiten.

Top Diskussionen anzeigen