Ich bin total verzweifelt

    • (1) 02.11.17 - 19:32

      Hallo liebe Claudia.
      Ich bin total verzweifelt. Mein Sohn ist jetzt 7 1/2 Wochen alt und seit ca. 4 Wochen schreit er jeden abend um ca. 19:00 uhr und lässt sich durch nichts beruhigen. Er will nichts essen; er ist frisch gewickelt, meine Nähe ändert nichts, ich laufe mit ihm durch die Wohnung ( mal im dunklen und mal im hellen) ich hatte auch den Verdacht das er Bauchschmerzen hatte und hab ihm den Bauch massiert aber wirklich nichts hilft. Am tag ist er das liebste Kind. Ich habe die Vermutung das er am abend überreizt ist und es dann abbaut weil er immer die Augen auf hat und was sehen will. Ich habe es versucht das et mal nicht so viel sieht in dem er nur im Kinderwagen liegt mit dem verdeckt ganz oben. Tagsüber schläft er in seinem kinderzimmer wo es immer schön ruhig ist.

      Ich habe keine Ahnung was ich noch machen kann. Gibt es vielleicht noch ein paar tipps was ich tun kann das er am abend einfach ruhiger ist oder muss ich da einfach durch.
      Ich bin für jedem Tipp und Rat sehr dankbar.

      • Hallo kicki1415,

        das klingt tatsächlich danach, dass er Zuviel Eindrücke in sich aufsaugt und das abends verarbeiten muss. Man kann so aufmerksame Kinder kaum davor schützen.
        Meist hört dieses Phänomen mit ca 12Wochen auf. Bis dahin würde ich abends feste Rituale und Abläufe schaffen, die geben im Sicherheit. Köperkontakt ist auch wichtig, es wurde Linderung durch Bachblütentherapie beobachtet und Osteopathie.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

        • Vielen dank für deine Antwort. Ich tu schon was ich kann und trag ihn oft an meinem Körper.
          Das mit der Bachblütentherapie und der Osteopathie hört sich interessant an. Ich werde mich darüber noch mal genauer informieren. Vielen Dank.

Top Diskussionen anzeigen