Becken zu eng?

    • (1) 14.12.17 - 11:31
      BlauesSteinchen

      Hallo,

      ich bin in der 33. SSW mit meinem 1. Kind. Ich bin schon immer sehr klein und zierlich, das liegt bei uns in der Familie.
      Gestern hat meine Hebamme die Becken-Maße ausgemessen und sie lagen wohl deutlich unterhalb der Norm:
      D. Spin. 21 cm
      D. crist. 24 cm
      D. troch. 29 cm
      Conj. ext. 18 cm

      Meine Hebamme meinte, alle Werte wäre einige Zentimeter kleiner als normal. Jetzt habe ich natürlich Bedenken, dass das Kind nicht durch passen könnte. (Gestern wurde das Kind beim FA auf 1650 g geschätzt, der FA meinte, das wäre sehr zierlich).
      Meine Oma hatte vor 55 und 60 Jahren jeweils einen Kaiserschnitt, weil ihr Becken zu eng war. Meine Mama hingegen hat 3 Kinder spontan, schnell und ohne Probleme geboren.

      Was meinen Sie? Kann man bei den Werten auf eine Spontangeburt hoffen?

      • Hallo BlauesSteinchen,

        die Maße geben einen Angaltspunkt, sind aber nicht absolut zu sehen. Wenn dein Kind zierlich zu Welt kommt, passt es wieder.
        Aber es kann auch ansonsten passen, dass weiß man leider nie vorher. Auch Frauen, bei denen Becken und Kind komplett in der Norm liegen bekommen Kaiserschnitte. Andersherum habe ich auch schon kleine, sehr zierliche Frauen bei ihrer Spontangeburt von 5kg Kinder begleitet.
        Versuch es auf jeden Fall!

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen