Fehlgeburt unterstützen

    • (1) 03.01.18 - 16:43

      Hallo

      Ich habe Weihnachten erfahren das unser Baby keinen Herzschlag mehr hat und zu klein ist. Ich war wegen starken Blutungen ins Krankenhaus gefahren. Die Blutung war für 3 Stunden sehr stark und dann bis Silvester nur noch sehr gering.
      Die Ärzte gaben mir am 24.12. für 4 Tage cytotec mit die leider aber komplett ohne Wirkung blieben. Am 27.12. war ich bei meinem Gyn und im Ultraschall war noch alles vollständig ich sollte abwarten was passiert. Gestern war ich wieder beim gyn und es ist immer noch alles vollständig aber die Größe wie an Weihnachten und ich wurde zur Abrasio ins Krankenhaus überwiesen.
      Mein hcg wert steigt auch noch weiter
      22.12. 15000
      27.12. 16000
      02.01. 17000

      Da mir im Krankenhaus gesgt wurde eine ausschabung wäre sehr riskant und es könnten Komplikationen bis zur gebärmutter Entfernung entstehen habe ich jetzt totale panik davor. Grund dafür laut Arzt ist mein uterus Duplex und das Baby sitzt sehr tief am inneren Muttermund ganz nah an meiner alten kaiserschnittnarbe.

      Gibt es vielleicht Tees oder ähnliches womit ich die fehlgeburt unterstützen kann? Ich würde gerne noch warten und meinen Körper das selber regeln lassen.
      Meine Hebamme ist mir dabei keine große Hilfe und riet mir auch zur Abrasio.

      LG

      • Hallo Sternchen.5,

        erstmal möchte ich sagen dass es mir leid tut.
        Du kannst jetzt alles versuchen, was in der Schwangerschaft wegen wehenfördernder Wirkung vermieden werden soll:
        frischer Ingwer ( über 6g), Tee aus zB Eisenkraut, Passionsblume, Hibiskus, Rosmarin, Thymian, Anis und Zimt.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen