Ich fühle mich nicht gut

    • (1) 07.01.18 - 08:58

      Hallo, seit etwa der 8Ssw leide ich v.a.abends an starker Übelkeit und Erbrechen. Tagsüber gelingt es mir mit wirklich sehr kleinen Zwischenmahlzeiten dies meistens zu verhindern. Nun bin ich in der 16.SSW und fühle mich einfach nicht gut. Ich habe immer noch starke Müdigkeit, meine Arbeit ist sehr anstrengend für mich und auch Haushalt und Freizeit kriege ich oft nur schwer gebacken. Ich mache mirdann auch Sorgen un das Baby, die nächste Untersuchung steht erst in drei Wochen an und ich habe Angst, dass es durch mein ständiges Unwohlsein Schaden nehmen könnte. Gibt es etwas was ich tun/besser mschen könnte? Habe auch noch nicht zugenommen. Danke vorab. Lg

      • hallo liesi24,

        vielleicht mutest du dir zuviel zu und dein Körper braucht mehr Ruhe, du solltest außerdem deine Eisenwerte abklären lassen. Um dein Kind musst du dir keine Sorgen machen, du fühlst dich wahrscheinlich so schlapp, weil dein Körper dein Kind gut versorgt.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen