Wunschkaiserschnitt

    • (1) 07.01.18 - 22:06

      Liebe Sarah,

      Und zwar bekomme ich am 5.2 meinen Wunschkaiserschnitt bei 39+2, so wollte es die Ärztin in der Uniklinik. Den Kaiserschnitt bekomme ich aufgrund von meiner Zwerchfellhernie, die jetzt Probleme macht.

      Nun zu meiner Frage .... seit Donnerstag bis heute lag im ich KH mit Verdacht auf Hellp. Hatte Oberbauchschmerzen , die ich immer noch habe. Hellp könnte ausgeschlossen werden, Blutergebnisse waren 3 Tage hintereinander gut .. nun sind diese Schmerzen immer noch da. Im rechten Oberbauch , ziehen in den Rücken. Beim Gehen und nach dem Essen schmerzt es etwas mehr, fühlt sich manchmal wie Seitenstiche an... jetzt mache ich mich total verrückt was es sein kann :( Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse - war alles in Ordnung.

      Nun bin ich heute erst bei 35+1 und bis zum Kaiserschnitt ist es ewig hin. Natürlich verstehe ich , dass es für mein Baby das Beste ist noch lange im Bauch zu verweilen. Aber was ist, Wenn ich nicht mehr kann? Ich mache mich nur noch verrückt , dass ich doch Hellp entwickeln könnte, dass meinem Mädchen was passiert. Gerade heute war ein Artikel in der Zeitung : Baby tot im Bauch 3 Wochen vor Geburt. Das macht mich wirklich verrückt. Kann kaum an was anderes denken, kenne solche Ängste gar nicht von mir. Ist meine 3te Schwangerschaft, Sohn 6 Jahre und MA im Januar 2017.

      Die Schmerzen werden auch nicht besser. Könnte ich mit meinem FA oder den Ärzten in der Uni besprechen, dass sie ein wenig früher geholt wird? Natürlich, wenn sie kein Frühchen mehr ist.

      Tut mir leid für den langen Text

      LG Tatjana

      • Hallo Tatjana,

        sind es rechtsseitige Oberbauchschmerzen? Kann es evtl auch der Magen sein oder der Übergang zum Darm? Ist die Lage deines Kindes vielleicht Schuld an den Schmerzen?
        die Ärzte würden dich nicht gehen lassen, wenn sie nicht sicher wären, das alles in Ordnung ist. Übrigens bei einem HELLP kommen die Oberbqauchschmerzen davon, dass die Leber stark anschwillt und Drückt, wenn deine Schmerzen da sind und die Leber unauffällig ist, kommen die Schmerzen auch nicht davon.
        Aber natürlich verstehe ich deine Ängste, du hast Schmerzen und weißt nicht woher sie kommen und keiner kann es dir richtig sagen.
        Die Angst das dem Kind etwas passiert ist stark und schrecklich und begleitet alle Schwangeren und Mütter ( das weißt du ja schon von deinem Großen), es ist Ausdruck der Liebe und keine Vorahnung.
        Ob sich das Krankenhaus darauf einlassen würde, deine Tochter schon 37+0 zu holen, weil ich nicht, aber 38+ ist sicher machbar.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen