Baby 13 Wochen schläft tagsüber kaum

    • (1) 09.02.18 - 15:38
      Inaktiv

      Hallo Sarah, unser Sohn ist jetzt 13 Wochen alt und hat seit einigen Wochen Probleme tagsüber einzuschlafen. Insgesamt schläft er am Tag nur 2 - 3 Std. Er ist sehr aufmerksam und freut sich wenn man sich mit ihm beschäftigt, er braucht fast durchgehend Aufmerksamkeit was langsam sehr anstregend wird (ich komme kaum zum Essen). Wenn er müde ist und ich ihn hinlegen möchte weint/schreit er und lässt sich nur schwer trösten. Manchmal schläft er dann in meinem Arm ein und liegt dann da ca 1 Std. Jetzt haben wir ihn im Kinderwagen draußen auf dem Balkon stehen und er schläft, allerdings ist es ziemlich kalt draußen (1 Grad).

      Meine Frage: Wie lange können wir ihn draußen stehen lassen, es ist ja recht kalt? Wäre es evtl sinnvoll ein Schlaflabor aufzusuchen? Könnte ich noch was anderes versuchen? Tragetuch und Trage (ergobaby) habe ich schon versucht, ich glaube das ist ihm zu warm, er mag es nicht.

      Nachts schläft er eigentlich gut, er hat ca zweimal die Woche nachts eine wache Phase von ca 1 Std oder Bauchweh aber ansonsten schläft er von ca 19 - 6 Uhr (mit Stillpausen alle 3 - 4 Std).

      Vielen Dank vorab.

      • (2) 11.02.18 - 06:32

        Ich muss noch etwas hinzufügen/korrigieren: Nach den nächtlichen Stillpausen kann er sehr oft nicht direkt einschlafen und liegt zwischen 15 - 60 min wach. Er wirbelt mit den Armen, nimmt die Hände in den Mund und hat auch manchmal Blähungen. Die Augen hat er dann offen. Manchmal trinkt er auch gar nicht richtig. Sollten wir vielleicht besser in ein Schlaflabor? Oder ein eigenes Bett probieren? Er hat im Moment ein Beistellbett.

        • (3) 11.02.18 - 06:36

          Oder könnte das Schnarchen von meinem Mann ihn stören?

          • (4) 11.02.18 - 06:58

            Oder könnte es an seinem Schiefhals liegen? Er lag 3-4 Mo. in BEL, hat einen muskulären Schiefhals. Wir sind seit er 3 Wochen alt ist bei der Physio und haben ein Folgerezept für weitere 10 Termine bekommen. Wir waren auch schon 2 mal bei der Osteopathie wegen Schiefhals und Blähungen.

            Entschuldige den langen Text. Ich bin nur etwas ratlos und möchte das unser Sohn endlich mal in Ruhe schlafen kann :-(

            • Hallo goldfisch82,

              ich kann mir nicht vorstellen, dass das Schlaflabor schon so kleine Kinder nimmt, denn das Schlafbedürfnis ist bei Babys grundlegend unterschiedlich.
              Wahrscheinlich braucht dein Sohn tagsüber einfach nicht mehr Schlaf, ich würde immer wieder Tragehilfe oder Kinderwagen ausprobieren. Er sollte übrigens bei 1Grad nur draußen stehen, wenn er warm eingepackt ( auch von unten) und Windgeschützt steht. Und dann auch nicht stundenlang.Sondern eher 1/2h.
              Warum er Probleme hat beim schlafen, könnte von allen genannten Faktoren abhängen. Ich würde es ausprobieren, ob er ohne Schnarchen besser schläft, in Behandlung bleibt ihr ja sicher sowieso. Allerdings ist das Schlafverhalten deines Sohnes nicht so ungewöhnlich, vieles wird sich mit der Zeit einfach von alleine geben.

              Alles Gute
              Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen