Moxen trotz Frühwehen

    • (1) 18.03.18 - 14:28

      Hallo,
      mein Kind liegt leider schon ca. seit der 24. Woche in Beckenendlage.
      Jetzt bin ich in der 34. Woche und meine Hebamme hat mir geraten, es mit Moxibustion zu probieren.
      Allerdings bin ich schon seit der 31. Woche wegen vorzeitiger Wehen krankgeschrieben und ich habe gelesen, dass man in diesem Fall nicht Moxen soll.
      Die Wehen sind völlig schmerzlos und die meisten spüre ich gar nicht. Der Gebärmutterhals ist zur Zeit noch 3 cm lang.

      Ich weiß nun nicht, ob ich die Moxa-Therapie gefahrlos ausprobieren kann oder nicht.

      Viele Grüße, Christine

      • Hallo Christine,

        das kommt darauf an, ob die vorzeitigen Wehen cervixwirksam sind. Wenn ja, könnte das Moxen eine Frühgeburt begünstigen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen