Erbrechen nach langem Schlafen

    • (1) 26.03.18 - 08:09

      Mein Sohn (11 Wochen) hat sich innerhalb von 2 Wochen drei mal erbrochen nach dem Stillen. Bei allen drei Mal hat er vorher sehr lang geschlafen (7-9 Stunden). Ich vermute hier einen Zusammenhang. Es kam gefühlt die ganze Milchmenge wieder raus. Dass er spuckt oder mal vergisst zu schlucken und beim Abdocken einiges raus kommt haben wir dauernd. Aber diese drei Mal waren wirklich extrem. Einmal hat er sich sogar zwei mal übergeben, als wolle er sicherstellen, dass wirklich alles wieder rauskommt. Kann das am langen Schlafen liegen? Dass er zu ausgehungert war? Soll ich ihn nach 4-5 Stunden wecken?

      Vielen Dank für deine Hilfe,
      Jewel

      • Hallo Jewel,

        es kann tatsächlich daran liegen, dass er nach dem schlafen zu hektisch war und deshalb zu schnell zu viel getrunken und dabei Luft geschluckt hat.
        Vielleicht dann zwischendurch mal absetzen und Bäuerchen machen lassen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen