Plötzlich anderes Schlafverhalten

    • (1) 03.04.18 - 20:35

      Hallo!
      Mein Kleiner ist jetzt 26 Wochen/6 Monate alt und war eigentlich immer ein guter Schläfer. Schon längere Zeit wurde er gegen 19:30 müde, dann habe ich ihn ins Bett gebracht, letzte Flasche des Tages (er bekommt 1er Milch), während dem trinken ist er meistens fast eingeschlafen, hat sich im Halbschlaf in sein Bett legen lassen und dann hat er geschlafen bis ca 4 Uhr - traumhaft.

      Seit ein paar Tagen habe ich das Problem, dass er entweder nach ca. 30min wieder wach wird oder erst garnicht einschläft. Er ist dann schlagartig (wieder) hellwach, fröhlich, lacht, strampelt und „erzählt“.
      Ich versuche ihn wieder zu beruhigen, doch weil nichts hilft (ich ziehe wirklich alle Register) nehme ich ihn dann nach einiger Zeit wieder mit ins Wohnzimmer wo er dann fröhlich spielt und durch die Gegend turnt. Erst gegen 22 Uhr wird er dann wieder müde, trinkt nochmal und lässt sich problemlos ins Bett bringen.

      Dadurch haben wir aktuell eine Flasche mehr am Tag, die Gesamtmenge ist aber gleich, da er seitdem tagsüber kleinere Portionen trinkt. Morgens steht er zur selben Zeit auf und tagsüber schläft er auch wie bisher 3x 30min, da gab es keine Veränderung.

      Kann diese Veränderung am 26-Wochen-Schub liegen? Ist es falsch ihn wieder mit ins Wohnzimmer zu nehmen? Andererseits möchte ich eigentlich nicht ab 19:30 für den restlichen Abend im dunklen Schlafzimmer sitzen, ich habe es getestet, er schläft wirklich nicht früher als 22 Uhr ein egal wie lange wir im dunklen sind. Das Nickerchen am Nachmittag ausfallen lassen ist kaum möglich, da er entweder einfach einschläft komme was wolle oder er wird richtig zornig wenn man ihn nicht schlafen lässt.

      Gibt es irgendwelche Tipps oder hoffe ich einfach, dass es nach dem Schub wieder „besser“ wird?

      Vielen Dank schonmal :)

      • Hallo sarahleslie,

        du brauchst dir keine Gedanken machen. Mach es weiterhin so, wie es für euch alle am besten ist. Das Schlafverhalten der Kinder ändert sich in Schüben, aber auch außerhalb der Schübe verändert sich in den ersten beiden Jahren meist ständig. Das ist natürlich ziemlich gemein, wenn es schon mal sehr Elternfreundlich war. Ich kann dir nicht versprechen, dass es in ein paar Tagen wieder so ist, wie du es kanntest. Aber selbst wenn nicht, ist es absolut normal und würde in seinem Alter auch nichts bringen ihn zu zwingen im Bett zubleiben, außer das dein Abend auch vorbei wäre. Probier eseinfach immer wieder aus.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen