Ab wann Info an Aebeitgeber

    • (1) 09.04.18 - 10:16

      Hallo Sarah,
      Ich arbeite als gesundheits- und Krankenpflegerin (keankenschwester) arbeite natürlich in früh-, spät- und Nachtdienst.
      Ich bin noch ziemlich am Anfang meiner Schwangerschaft (SSW 5)
      Ab wann sollte ich es meinen Arbeitgeber sagen das ich schwanger bin? Ich bin total verunsichert weil ich viele Nachtdienste habe und ich nachts alleine auf Station bin. Bitte um Rat

      Freundliche Grüße
      Chrisi

      • Hallo Chrisi,

        das kommt darauf an, was du machst und wie du dich fühlst. Wenn du zB mit Röntgen oder Umlagern zu tun hast, würde ich es früher sagen. Wenn es dir gut geht und du außer die Uhrzeit durch deinen Job nicht belastet bist, kannst du noch warten. Es bleibt eine individuelle Entscheidung.

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • Ich schließe mich der Frage an arbeite in einer Krippe als Erzieherin

          Ich arbeite auf einer Inneren Station mit 29 Betten. Haben auch Belegbetten für OPs. Haben auch derzeit 3 isolierte Patienten (MRSA, herpes zoster, und Influenza) Nachts bin ich alleine auf Station also Heist ich muss in diese isolierten Zimmer rein zum lagern oder wenn die Patienten was brauchen.

          • (5) 10.04.18 - 00:10

            Naja ich würde es sagen. Damit du voll vom Mutterschutzgesetz profitieren kannst. Wenn du weiter arbeiten möchtest wird man einen guten Weg für dich finden. Aber eben ohne Nächte. Alleinige Fachkraft darfst du eh nicht mehr sein, egal in welcher Schicht. Da du in Notfallsituationen nicht reagieren darfst evtl. (bin PDL, müsste schon Gefährdungsbeurteilungen machen)

        Wenn eine akute Gefährdung der eigenen Gesundheit bzw der Schwangerschaft besteht, zB Röntgen, Infektionskrankheiten oder ähnliches, sollte man dem Arbeitgeber sofort Bescheid sagen.

Top Diskussionen anzeigen