Baby dockt nicht allein ab

    • (1) 11.04.18 - 12:39

      Hallo Sarah,

      ich stille meinen im Januar geborenen Sohn voll.
      Anfänglich gab es Probleme, die Produktion war zu wenig, er hatte mit seinem Geburtsgewicht von 4060g einen entsprechenden Bedarf. Also musste ich zufüttern. Nach ca. 5 Wochen konnten wir die Zwiemilch beenden.
      Nur dockt sich der Kleine nie allein ab. Wenn es nach ihm ginge, waren der ganze Tag eine einzige Stillmahlzeit, unterbrochen von gelegentlichen Schläfchen. Ich muss ihn in die Trage setzen und ihn dort zum Einschlafen bringen, um mal etwas anderes machen zu können. Manchmal erbricht er während des Trinkens Milch und schluckt sie gleich wieder herunter. Er hört nie auf zu trinken, sondern schläft höchstens ein. Sobald er aufwacht, sucht er wieder die Brust und dockt an.
      Ich weiß, dass er sich auch Nähe und Sicherheit an der Brust holt. Doch irgendwie kommt es mir doch komisch vor. Und er nimmt kaum zu, trotzdem er so viel trinkt und entsprechend viel ausscheidet.
      Werde ich doch wieder zufüttern müssen, damit er satt wird? :-(

      Danke für deine Hilfe!

      • Hallo pittyvanderfik,

        es gibt Kinder die einen großen Saugbedarf haben, da könnte ein Nuckel helfen. Falls er bis jetzt keinen nimmt, andere Marken ausprobieren.
        Da er nicht zunimmt, könnte es tatsächlich sein, dass die Menge zwar ausreichend ist, aber der Gehalt der Milch nicht ausreicht um zu zunehmen.
        Am besten wäre, wenn eine Hebamme oder Stillberaterin vor Ort sich das ganze mal anschaut.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen