trinkt Baby zu viel Milch

    • (1) 01.05.18 - 08:18

      Hallo liebes Urbia Team.
      Mein Sohn ist jetzt fast 30 Wochen alt, 75 cm groß und etwas über 10 kg schwer. er hat also schon gut Babyspeck. wir haben mit der 17 woche mit beikost begonnen wo bis heute super klappt. er ist mitlerweile mittags 200 Gemüse oder fleischbrei. Nachmittages 200 Getreidebrei und abends 200 Milchbrei. er hat tagsüber einen 3 stunden Rythmus so dass er bereits um 11 uhr mittags seinen brei bekommt. dann 14 uhr und 17 uhr. später kann ich ihm den brei nicht geben da er um 19 uhr seine bettgehflasche will und ohne die mag er nicht schlafen. jetzt hatten wir allerdings eine Situation wo wir abends länger unterwegs waren, er erst um 18 uhr den brei bekam weil wir dachten dass er dann bis 9.00 wenn wir zuhause sind seine bettgehflasche trinken kann. jetzt hat er aber während der Rückfahrt so geweint dass ich ihm ausser eine wasserflasche nichts anderes anbieten konnte. die hat er dann erstaunlicher weise auch getrunken. (also freiwillig mag er ausser milch zur beikost nichts trinken) gib ihm dann aus der schnabeltasse immer etwas.ja und siehe da er war noch wach wo wir ankamen und ging dann ohne milchflasche brav um 9 schlafen. und kam dann erst morgens um 5 wieder. er hat eh eine gute Zeit immer durchgeschlafen und eig. seit dem abendbrei nicht mehr. jetzt trinkt er abends um 7 die nachtflasche dann nachts nochmal zwischen 24 und 3 uhr. zwischen 5 und 6 und die letzte zwischen 8 und 9. und immer 240 ml. das sind dann insgesamt 4 Flaschen mit 240 und drei breimalzeiten. er trinkt die 1er Milch! ist das denn nicht viel zu viel?? hab ihm jetzt schon die eine flasche in der nacht nur mit der hälfte des pulver gegeben dass er wenigstens da nicht so viel kalorien zu sich nimmt.pures wasser brauch ich ihm nicht anbieten nachts das mag er nicht. auch keinen schnuller.
      kann ich es irgendwie schaffen die flaschenmenge zu reduzieren?
      Lg Melanie

      • Hallo Melanie,

        jedes Kind ist unterschiedlich, allerdings sind die Mengen schon groß. 4Mahlzeiten und ca 1-3 Milchmahlzeiten sind eher normal. Da er 1er Nahrung bekommt, wird der Babyspeck wahrscheinlich auch nicht so leicht weggehen.
        Du solltest versuchen tagsüber nur Wasser oder ungesüßten Tee zu reichen und nachts ihn etwas zu ziehen wenn möglich. Ich vermute das sein Bedürfnis nicht primär Hunger ist, sondern eher Durst bzw Nähe. Vielleicht reicht dann auch Premilch.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen