Probieren zum Beikoststart

    • (1) 15.05.18 - 12:09

      Hallo Sarah,

      mein Sohn wird nächste Woche 6 Monate alt. Letzte Woche boten wir ihm vier Tage jeweils einmal Pastinakenmus an. Nach dem ersten Tag öffnete er den Mund nicht mehr. Daher machen wir erstmal 1,5 Wochen Pause. Danach wollen wir mit Zucchini einen Neustart probieren.

      Nun meinte eine Bekannte, man könne jetzt bereits von jedem Elternessen (auch normal gewürztem) eine Fingerspitze eintunken und ihn mal kosten lassen. Das würde ihn an verschiedene Geschmäcker heranführen und auch Allergien vorbeugen.

      Ist das richtig? Ist dieses Probierenlassen so kleiner Mengen wirklich unbedenklich während des Beikoststarts?

      Viele Grüße
      Blue

      • Hallo Blue,

        tatsächlich kann man den Kindern auch schon das normale Essen anbieten. Es sollte aber nicht so salzhaltig und gewürzt sein. Außerdem dürfen Kinder unter 1 keine Honig oder Sojaprodukte. Auch Reis sollte erstmal nur wenig angeboten werden.
        Es gibt Kinder die breifreie Beikost bekommen, sie essen sofort mit vom Tisch.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen