Baby 14 Wochen Tages / Abendritual / Trinkmenge

    • (1) 12.06.18 - 15:50

      Hallo
      Unsere kleine Tochter ist jetzt 14 Wochen alt. Sie wurde eine Woche früher durch einen KS geholt, da die Plazenta zu tief saß. Sie wurde mit 51 cm und 2650 gr geboren. (Nur kurze info)
      Jetzt zu unserem kleinen Problem.
      WIr haben mittlerweile eigentlich einen guten Tagesablauf. MOrgens zwischen 4 und 5 Uhr die erste Flasche, dann die nächste zwischen acht 8 und 9 Uhr. Danach wird gespielt, eingekauft. Dann kommt ein kleines vormittagsschläfchen so gegen halb 11 Uhr. Mit glück in der Wiege. Dann wieder etwas gespeielt, Flasche und zum Mittagsschlaf hingelegt. Der mal mehr mal weniger funktioniert. Danach wieder die Flasche und es wird gespeielt. Zum Nachmittag ist die kleine sehr quengelig. Sie macht in der Regel immer nur kurze powernäppings von einer 1/2 std. Sie bekommt noch Pre Nahrung und kommt so alle 3 bis 3,5 Std. Abends sind mein Mann und ich uns nicht so sicher wie wir das handhaben sollen. in der Regel bekommt sie so zwischen 21 und 22 uhr noch mal die Flasche. Davor müssen wir sie aber immer wecken, da sie uns schon hier im Wohnzimmer total müde einschläft. Sie schläft noch bei uns auf dem Arm. da sie die Abendflasche 18 -19 uhr bekommt ist sie quasie Bettreif. Wir waschen sie vorher und machen sie Bettfertig. Das ist schon immer unser ABendritual.
      Meine Hebamme meinte, dass wri gucken sollen das wir auf ca. 6 ml kommen. Das schaffen wir aber in der Regel nur mit der 6. Mahlzeit. Sie trinkt zur zeit nicht ganz so gut. Manchmal sind es nur knapp unter 500 ml bei 5 Mahlzeiten. Wenn wir sie dann spät hinlegen, kommt sie wie oben schon geschrieben, so gegen 5 uhr wieder.
      Wir sind etwas überfragt, wie wir die Zeit zu der späten abend Flasche überbrücken sollen. Da sie bei uns auf dem Arm einschläft, schläft sie richtig fest ein. Das wecken tut uns in der Seele weh. Sie schläft hinterher immer gleich weiter. Sollen wir sie am besten nach der Abendflasche hinlegen und dann noch mal wecken?
      Ich hoffe sie verstehen unser dilemma und ich habe mich nicht ganz so verwirrt ausgedrückt.
      Ihre trinkmengen liegen zur Zeit zwischen 80 und 130 ml. Mal schafft sie auch 150 - 160 ml
      LG
      Line engel

      • Achja. Sie liegt Gewichtstechnisch in ihrer Kurve und entwickelt sich meiner Meinung nach recht gut. SIe rollt sich schon auf die Seite, fängt an mit ihrem Spiegelbild zu kommunizieren und greift schon die Dinge die in ihrer Nähe liegen. An sich ist sie ein fröhliches KInd. Wir bekommen jeden morgen und auch immer wieder zwischen druch, sobald sie mich sieht, ein lachen über das ganze Gesicht. Sie schafft es auch schon sich alleine 15 - 30 min zu beschäfftigen. Ihr ganzer Körper ist dabei in Bewegung.

        LG

        Hallo Line Engel,

        wenn sie gut zunimmt und zeitgerecht entwickelt ist, würde ich mal schauen, was passiert, wenn ihr die schlafen lässt. Vielleicht kommt die dann von selber etwas später oder sie dchläft bis 5 Uhr durch und holt sich am Tag mehr Milch.
        Bei gesunden, reifen Neugeborenen muss man eigentlich nicht wecken.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen