Leistenbruch 30ssw

    • (1) 17.06.18 - 12:52

      Guten Tag,
      Vor zwei Wochen würde bei mir ein Leistenbruch u Nabelbruch diagnostiziert.
      Momentan ist es so dass der Knubbel zu sehen ist und es schmerzt jeden Tag, sodass ich kaum lange Stehen geschweige denn Sitzen kann .
      Am besten erträgt es sich in Rückenlage.
      Meine Angst besteht darin dass ich Bedenken habe ob ich überhaupt auf normalem Weg entbinden kann?!
      Wenn ich jetzt schon so eingeschränkt bin und mit Schmerzen kämpfen muss.
      Wenn ich versuche nach " unten" zu drücken schmerzt es noch mehr.
      Wie soll es dann sein wenn ich in den Wehen liege?
      Ist dies in meiner Situation nicht zu gefährlich, denn dieser Bruch geht ja nicht mehr zurück sondern wird mit Zunahme vom Kind und Druck nach unten ja mehr.
      Irgendwie bekomme ich gerade Panik, denn ich will kein Risiko während der Geburt eingehen.
      Vielleicht können Sie mir da eine Meinung dazu sagen
      Ebenso würde mich noch interessieren ob sich ein Crash- Geburtsvofbereitungskurs in meiner jetzigen Situation noch lohnt oder ob ich einfach alles auf mich zukommen lassen soll?
      Vielen Dank schonmal für ihre Antwort
      Viele Grüße

      • Hallo steffi1008208,

        ein Geburtsvorbereitungskurs lohnt sich immer, da er informativ ist, egal wie man entbindet.
        Zu der Art der Entbindung kann ich aus der Ferne leider nichts sagen. Das muss individuell entschieden werden, je nach Ausprägung und Schmerzen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen