Welche Nahrung

    • (1) 13.07.18 - 22:12

      Hallo Sarah!

      Zur Info:
      Wir stillen seit 2 Wochen ab und seitdem leidet meine Tochter (14 Wochen) vermehrt an Bauchschmerzen, öfter Winde lassen (die sie auch zum Weinen bringen) keinen selbstständigen? bzw. wenigen Stuhlgang. Gefüttert wird sie mit Aptamil Pre,
      3 Fläschchen (110ml-160ml am Tag und der Rest wird noch gestillt)

      Stuhlgang hatte sie in diesen 2 Wochen nur 3 mal und vorher drückt sie sehr angestrengt mehrmals am Tag (bis der Kopf rot wird) und hat dann nur mit etwas Hilfe, sprich Kümmelzäpfchen oder Fiebererthermomether Stuhlgang.
      Auch während dem Stuhlgang muss sie stark drücken damit
      etwas Stuhl rauskommt.

      Weiters ist es uns aufgefallen das sie an solchen Tagen auch weniger trinkt bzw. ihr Fläschchen verweigert.

      Wir waren auch schon im KH, dort wurde uns nicht wirklich geholfen bzw. nicht wirklich ernst genommen, auf die Frage ob wir diese Nahrung weitergeben sollten oder was wir machen könnten. Sie bekam lediglich einen Einlauf. (ich glaube es war Mikroklist), danach hatte sie wieder etwas Stuhlgang.

      Ansonsten ist sie ein sehr neugieriges, aufgewecktes Mädchen das schon sehr viel lacht und plappert.


      Sollen wir auf Aptamil Pro Expert, Com umstellen, oder eine andere PRE probieren?
      Für deine Hilfe oder Tipps wäre ich sehr dankbar.
      Liebe Grüße

      • Hallo der-Wunsch,

        eine Nahrungsumstellung geht meist nicht ohne Probleme von statten. Allerdings sind 2Wochen schon recht lang, daher würde ich tatsächlich die Nahrung wechseln und schauen, ob es dann besser wird.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen