32 SSW ultraschallbild

    • (1) 16.07.18 - 00:16

      Hallo, zur später Stunde nun doch noch ein Anliegen
      Ich war bei 31+4 beim letzten Ultraschall, und habe einige Fragen...Nachdem ich den Frauenarzt gewechselt habe bekam ich bei meinem neuen Arzt nur ein Bild mit verschiedenen prozentualen Messdaten mit.
      (Es wird ein Mädchen und wiegt wohl 2093g)

      Bei diesen 5 Messungen

      BPD 8.79
      OFD 10,14
      HC 29,79
      HC* 29,80
      AC 29,70
      Bin ich anstatt wie angenommen 31+4 vordatiert auf 33+0 SSW

      und was mich nun stutzig macht,

      FL 5,93
      da wurde ich auf 30+5 zurückdatiert

      Der neue Arzt hat mir dazu nichts gesagt, jedoch machen mich die großen Abweichungen von der FEMURLÄNGE zu den anderen Messungen stutzig

      Was meinen Sie, soll ich mir eine zweite Meinung einholen bzw nochmals den Arzt wechseln was sicher nicht so toll wäre oder sind diese Abweichungen tatsächlich unbedenklich und können durchaus vorkommen?
      Natürlich habe ich auch Bedenken bezüglich Chromosomenstörungen....und mache mir nun seid Tagen zu viel Gedanken darüber.

      Wie ist ihre Meinung zu den unterschiedlichen Messdaten?
      Viele Grüße

      • Hallo steffi1098208,

        ich würde die nächste Untersuchung abwarten, da werden sich die Werte schon wieder verschoben haben. Kinder wachsen in Schüben, nicht nur zeitlich sondern auch der Körper selbst. So kann Kopf und Rumpf gerade gewachsen sein und die Beine noch nicht. Außerdem kommt es auf den Winkel der Sicht an und außerdem sind die Grenzen sehr eng. Vielleicht hat euer Kind etwas kürzere Beine, das hat nichts mit einer Erkrankung zu tun und würde dem bloßen Auge auch nicht auffallen.
        Abschließend kann ich dich vielleicht auch noch beruhigen, dass Abweichungen um eine Woche egal ob vor oder zurück meist keinerlei Rolle spielen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • Vielen Dank für ihre Antwort, jedoch habe ich nun keine Ultraschall Untersuchung mehr, ich muss lediglich alle zwei Wochen zum CTG
          Es ist ja so dass gerade der Messwert BPD mit fast 8,8 cm recht hoch ist( vordatiert auf 33+0 )
          Und die Femurlänge dagegen liegt bei 5,93 cm im ganz unteren Bereich. ( zurückdatiert auf 30+4 )
          Das sind mehr als zwei Wochen Unterschied
          Mein Partner und ich sind recht groß 175cm und 195cm- daher auch meine Bedenken.
          Ich bitte Sie nochmal um eine Rückantwort
          Danke

          • Wie gesagt, das kann inzwischen so sein, dass die beinlänge aufgeholt hat. Beim Femur ist es 1 Woche zurück gewesen, beim 1,5 Wochen vor, das sind keine großen Abweichungen. Der Arzt hätte es auch angesprochen, wenn er es nicht für normal hielte.
            Aber wenn die Bedenken so groß sind, würde ich nochmal mit dem Arzt sprechen.

            Grüße
            Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen