Regelmäßige Wehen aber kein Start in Sicht

    • (1) 17.07.18 - 10:34

      Hallo,

      ich bin bei 38+2 und hatte gestern beim CTG wieder (wie schon vergangene woche, aber dieses Mal noch mehr davon) regelmäßige Wehen (Wert immer bis 100 und lange ‚Spitzen‘), die Ärztin & Schwester sagten, es weht aber schon ordentlich. Ich merke die auch sehr deutlich, aber sie stören mich nicht, sind nur unangenehm. Der Bauch wird einfach steinhart, es rollt sich so von unten nach oben im Bauch, schnürt etwas zusammen und krampft & drückt & zieht nach unten. Nach ca 1 min lässt es wieder nach. Das habe ich jeden Tag ca alle 5 oder auch alle 10 min, aber eben immer. Es zieht und zwickt und sticht auch oft im Unterleib & die Leisten ziehen. Bei Bewegung wird es mehr & stärker. Aber sind die Wehen eben noch viel zu schwach.
      Was kann einem das sagen? Warum hat man schon so regelmäßige viele Wehen, aber es geht noch nicht los? Und kann man etwas tun, um sie zu fördern? Ich trinke Himbeerblättertee, gehe jeden Tag spazieren, mache Heublumendampfbad & Hüften kreisen auf dem Ball.
      So langsam wird man sehr ungeduldig und gerade wenn schon Wehen da sind, aber sie nichts bewirken ist es sehr deprimierend.
      LG

      • Hallo fine95,

        die Höhe der Wehen am Wehenschreiber machen tatsächlich keine Aussage darüber, wie heftig die Wehen sind. Da ist ganz alleine dein Gefühl ausschlaggebend und danach ist es ja noch nichts dolles.
        Manchmal übt der Körper vorher schon, evtl ist deine Gebärmutter auch sehr aktiv und reagiert auf deine ganzen Maßnahmen mit Wehentätigkeit. Scheinbar ist dein Körper aber noch nicht bereit loszulassen. Vielleicht lässt du alles mal weg.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen