Verdacht auf singuläre NSA, Oligohydramnion, Megazystis

    • (1) 15.08.18 - 12:34

      Hallo Sarah,
      gestern hat meine FÄ beim normalen US gesehen, dass mein Fruchtwasser (20. Ssw) weniger geworden ist und dass die Blase des Babys sehr voll ist. Einen Nierenstau konnte sie nicht erkennen. Herzschlag, Bewegungen, voller Magen / Schluckfunktion und Größe sind normal entwickelt, teilw. sogar schon bis zu 1 Woche weiter. Sie sagte, das FW läge zwar noch im unteren Normbereich, aber die volle Blase macht ihr Sorgen. Zudem hat sie zusätzlich um eine Abklärung bzgl. Verdacht auf singuläre NSA - mit Abklärung bzgl. Vd. auf Oligohydramnion und Megazystis - aufgeschrieben. Ich mache mir sooooo große Sorgen. Was ist deine Einschätzung/dein Rat? Habe bereits morgen früh den Termin zur Feindiagnostik.....
      Danke und LG Kate11

      • Hallo kate11,

        jetzt hast du ja sicher schon Gewissheit. Ich könnte mir vorstellen das es nur eine Momentaufnahme war. Dein Kind hat viel getrunken und deshalb eine volle Blase. Dadurch gibt es weniger Fruchtwasser. Wenn es pinkelt ist die Blase leer und das Fruchtwasser wieder aufgefüllt.
        Ich hoffe es ist alles in Ordnung!

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen