Stillen und Durchschlafen.

    • (1) 17.08.18 - 10:08

      Hallo,

      ich habe folgende Frage: Mein Sohn wird vollgestillt und ist morgen 13 Wochen alt. Die letzten 3 Nächte hat er quasi durchgeschlafen (ca. 6 Stunden am Stück), was für mich eher unangenehm ist. Ich bin wahrscheinlich die einzige Person, die es lieber hätte, wenn ihr Kind nicht durchschläft? Jedenfalls wache ich natürlich nach 3-4 Stunden mit prallen Brüsten auf. Wecken will ich ihn aber auch nicht. Nun mein eigentliches Problem: heute Morgen bin ich erst nach 6 Stunden aufgewacht und meine rechte Brust war wie erwartet sehr voll. Die linke allerdings nicht. Also, da ist durchaus Milch drin, aber sie ist weder so prall wie man nach 6 Stunden erwarten würde, noch fühlt sie sich unangenehm voll an. Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass die Milch auf einer Seite zurück geht?

      Danke,

      Annie

Top Diskussionen anzeigen