Nachts Stillen

    • (1) 24.08.18 - 04:48

      Liebe Sarah,
      mein Sohn ist 19 Wochen alt.
      Seit den letzten Wochen ist er eher der Nachttrinker - statt tagsüber zu trinken, kommt er nachts alle 2 Stunden. Mir ist aufgefallen, dass da teilweise mehr nuckeln als Nahrungsaufnahme stattfindet.
      Seit 3 Tagen biete ich ihm Nachts statt der Brust den Schnuller an(tagsüber häufiger die Brust), bei dem er zügig wieder einschläft.
      Heute Nacht nun folgender Ablauf. 19 Uhr gestillt und anschließend ins Bett gebracht (klappt immer Problemlos)
      Gegen 1.30 (sprich 6.5 Std später) wurde er "leicht" munter. Hab ihm den Schnuller gegeben.
      4.15 Uhr wurde er wieder munter (sprich 9 Std ohne Milch)
      Jetzt habe ich ihn natürlich gestillt.
      Wollte ihn dann direkt wickeln und musste feststellen, dass die Windel pupstrocken war.
      Schade ich meinem Sohn mit der "schnullerüverbrückung"? Sollte ich ihn nachts öfter anlegen? Oder rührt er sich schon ausdrücklich, wenn er Hunger hat,sprich er würde nicht mit Schnuller weiter schlafen?
      Herzliche Grüße Janette

Top Diskussionen anzeigen