Beikostplan, wann, wie 2 Mahlzeit einführen ?

    • (1) 24.08.18 - 08:03

      Guten Morgen,

      ich hoffe meine Fragen sind hier richtig platziert ?

      Mein Sohn ist 5 Monate und 1 Woche alt, wir haben vor ca. 5 Wochen mit Brei begonnen.

      Derzeit schaut unserer Plan so aus.

      ca. 6 Uhr - 100-150 ml PRE
      ca. 10 Uhr - 100-150 ml PRE
      ca. 12-13 Uhr Brei Gemüse, mit Fleisch, und Kartoffel (Kartoffeln mag er nicht besonders) ca. 50-110g
      Und etwa 10-20g Obst
      Danach ( 13:30 ca. ) trinkt er ca. 100 ml PRE
      ca. 16:30 Uhr 100-150 ml PRE
      ca. 19:00-19:30 120-160 ml PRE

      Nachts möchte er ganz ganz selten trinken.
      Er mag kein Wasser/Tee zusätzlich trinken. Ich bitte ihn immer ein Becher mit Wasser an, mittags, er macht auch freudig den Mund auf, nur geht meist alles daneben.

      Nun meine Fragen, da es überall anderes steht, und ich nun sehr verunsichert bin.

      Wie und wann, und zur welchen Uhrzeit führe ich den zweiten Brei ein?
      Welchen Brei Getreide Obst Brei?
      Oder Milchbrei ?
      Welche Getreide eignen sich wann?
      Was können wir am Tagesplan verbessern?
      Wann ist das trinken wichtig?

      Noch zu erwähnen, er hatte von Anfang an immer ehr selten Stuhlgang hatte 2-3 Tage , und er hat sich immer anstrengen müssen, mit dem Brei ist es natürlich nicht besser geworden, daher das Obst als Nachtisch. Sein Stuhl ist schon fest, aber durch Massage können wir ihm helfen, und es klappt ganz gut.
      Der Kinderarzt hatte uns ein Pulver verschrieben, was aber meiner Meinung nicht viel hilft, und was wir nun langsam absetzen wollen. Da es auch extern unlecker schmeckt. Massage ist effektiver, und Gesünder als Medikamente.

      Er ist Abends ab 18:30 Uhr immer sehr Müde, und ich vermute das er dann nicht genug essen wird. Da das Löffeln schon anstrengender ist.

      Ich hoffe ein paar Tipps zu bekommen, wie wir weiter machen können, dass er mit allen versorgt ist was er braucht.

      Vielen Dank
      Liebe Grüße Dany

      • Hallo Dany,

        je mehr Brei er bekommt, desto wichtiger ist es, dass er Wasser oder ungesüßten Tee trinkt. Für den Stuhlgang kann es außerdem helfen, den Brei etwas flüssiger zu machen.
        Wie du weiter verfährst, welche Mahlzeit du ersetzt und womit, kannst du entscheiden. Es gibt kein richtig oder falsch, so wie es bei euch am besten passt.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen