Baby wehrt sich gegen brust

    • (1) 06.09.18 - 13:34

      Hallo, mein Baby ist 5 Wochen alt und wird voll gestillt. Gewichtszunahme ist gut. Leider habe ich nun das Problem, dass sie häufig an der Brust schimpft, weint, strampelt und rudert. Sie dockt an, saugt kurz, zieht die Brustwarze lang und lässt dann wieder los. Sie brüllt dann sehr und ich schaffe es in diesen Situationen (zuletzt gestern Abend und heute den ganzen Vormittag) nur in der trage sie zum trinken zu bekommen. Sie Clustert aktuell auch viel, heute von 8 Uhr bis 11 Uhr und gestern Abend auch stundenlang. Das Problem existiert in Ansätzen schon 2 Wochen- es fing mit der rechten Brust an, die phasenweise verweigert wurde. Mittlerweile sind es beide Brüste und das Problem tritt regelmäßig auf. Meine hebamme meint es hängt mit einem Wachstumsschub zusammen und ich soll zufüttern (vorübergehend). Wechsel der stillpositionen, stillorte etc. bringen leider nichts. Laut kinderärztin hat sie keine Blockaden o.ä. Hast du noch Tipps, was ich machen kann?

      • Hallo danilop ,

        ich vermute auch das es mit dem 5.Woche Schub zusammenhängt. Die Phase des An und Abdockens bzw des Anschreiens hat aber eigentlich jedes Kind. Es geht von allein wieder vorbei, ich würde es eher ohne zufüttern versuchen , aber deine Hebamme kennt euch natürlich besser.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen