Stillen

    • (1) 17.09.18 - 11:18
      Inaktiv

      Hallo,

      Meine Tochter kam vor 12 Wochen mit einem Gewicht von 3800gram per Kaiserschnitt auf die Welt.
      Im Krankenhaus hat sie sofort von den Ärzten ein Fläschchen bekommen da ihr Glukose wert zu niedrig war. Dann hab ich sie das erste mal angelegt und sie hat gut getrunken.
      Ab da ging aber das Theater los.
      Sie nahm zu viel ab.
      Das niedrigste Gewicht waren 3400gram bei der U2.
      Also hieß es zufüttern, da ich keine Lust auf pre Nahrung hatte habe ich abgepumpt.
      Irgendwann hieß es ich soll eine still Pause machen und nur noch pumpen.
      Also hab ich das gemacht.
      Als wir zuhause waren hat unsere Nachsorge Hebamme uns unterstützt wieder voll zu stillen, dies ging aber nur mit Hütchen.
      Immer noch war das Gewicht ein Problem. Wir haben auch alles versucht um meine Milch zu steigern, ich hab Stilltage eingelegt, abgepumpt, Globulis genommen, Bockshornklee Kapseln usw...
      Mal hat sie zu genommen mal nicht, bei der U3 wog sie 4000gram.
      Meine Hebamme konnte leider nach vier Wochen aus persönlichen Gründen nicht mehr kommen.

      Ich habe es also selbst in die Hand genommen, habe mit meiner Tochter so lange geübt bis wir ohne stillhütchen stillen konnten.
      Seid der U3 nimmt sie zu. Aber immer noch sehr wenig (abgenommen hat sie seid dem nicht mehr)
      Jetzt wiegt sie mit 12 Wochen 4810gram, in meinen Augen immer noch zu wenig.
      Ich wollte sie zufüttern, da es mir weh tut mein Kind so zu sehen.
      Aber: sie nimmt keine Flasche, das einzige was sie macht ist auf dem Sauger rum kauen und grinsen.
      Sie ist in meinen Augen fit und hat auch oft nasse Windeln.
      Was sie aber jeden Morgen in der windel hat ist Zieglmehlsdement.
      Bei der Baby Massage wurde ich gefragt ob sie ein frühchen ist, da sie so zierlich ist.
      Aber sie wächst, bei der Geburt war sie 50cm heute ist sie 60cm.

      Meine Frage ist nun wie viel sollte sie den wiegen mit 12Wochen und ihrem Geburtsgewicht?
      Und ist Zufüttern auf jeden Fall nötig? Ich habe ein Brusternährungsset bestellt in der Hoffnung das sie das akzeptiert, aber ich will sie auch nicht überfüttern oder zwingen etwas zu essen wenn sie sich das holt was sie brauch.
      Was evtl auch noch wichtig ist, sie hatte Gelbsucht und viel geschlafen.

      Liebe Grüße und Danke für Tipps und Ratschläge

      Julia mit Lotta

      • Hallo Julia,

        wenn deine Tochter normale Stillabstände hat, zufrieden ist und sich gut entwickelt, bekommt sie wahrscheinlich genug Milch. Das mit den Sedimenten würde ich aber mal mit dem Kinderarzt besprechen. Es kann sein, dass deine Milch nicht zum zunehmen reicht. Da wäre tatsächlich 1-2Premahlzeiten zusätzlich ratsam.
        Mit 12 Wochen liegt das Gewichtsmittel bei Mädchen bei ungefähr 5-5,5kg. Es gibt aber auch einfach zarte Kinder, ob deine Tochter dazu gehört kann ich natürlich so nicht sagen, aber nicht alles was anders als die Norm ist, ist besorgniserregend.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen