Windei oder noch Hoffnung?

    • (1) 10.10.18 - 15:27

      Hallo,

      ich bin ein bisschen am verzweifeln weil ich nicht weiß ob ich noch hoffen kann oder nicht.

      Ich hatte im Juni 18 eine Fehlgeburt mit Ausschabung in der 11.Woche. Das war schon sehr schlimm weil unser Würmchen schon viel früher von uns gegangen ist und ich es gar nicht gemerkt habe . T_T
      Dann Hurra Mitte September 18 halte ich wieder einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Freude pur!
      Jetzt sollte ich in der 8 Woche sein 7+4 waren gestern beim Arzt es war aber nur eine große leere Fruchthöhle zu sehen. Sie ist im vergleich zum ersten Mal aber ziemlich gewachsen. Mein Arzt meinte dann er will sich noch nicht festlegen aber er geht davon aus das es ein Windei sein könnte. Ich war so traurig das ich gleich angefangen habe zu heulen. War sehr froh das mein Man bei mir war. Der Arzt meinte er will mich am Freitag nochmal sehen und dann gibt es eine offizielle Diagnose. Er hat aber gleich zu mir gesagt eine AS machen wir nicht sondern warten auf einen natürlichen Abgang. Blut hat er mir leider keins mehr abgenommen und ich war so durch den Wind das ich nicht daran gedacht hab.

      Ich habe keinerlei Schmerzen nur das übliche ziehen, meine brüste sind immer noch sehr empfindlich und spannen und ab und zu ist mir auch schlecht. Blutungen oder Anzeichen davon habe ich auch nicht. Man muss dazu sagen habe bis Montag auch Tabletten wie Blutverdünner und Progestan genommen. Und es kann durchaus sein das mein Eisprung später war wie errechnet. Hatte am 17.08/18.08 das letzte Mal meine Periode und ich meine das der Eisprung erst zwischen dem 03-05.09 war.

      Ich mache mir deswegen noch Hoffnung das es ein sogenannter "Eckenhocker" ist und wir am Freitag vielleicht doch noch ein Wunder erleben.

      Freitag is noch so lange hin und ich bin fast am durchdrehen vor lauter Höhen und Tiefen.

      Vielen Dank schon mal.

      Ganz liebe Grüße

      • Hallo nippon88,

        es tut mir sehr leid, dass ihr nach der Fehlgeburt wieder so eine Achterbahn erlebt.
        Es wäre tatsächlich nicht das erste Mal, dass man das Kind erst sehr spät sieht, aber versprechen kann ich es natürlich leider nicht.
        Ich wünsche Euch für morgen alles Gute!

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen