Analvenenthrombose

    • (1) 13.10.18 - 00:31

      Hallo.

      Ich glaube eine analvenenthrombosw zu haben. Sie ist erbsengroß und auch blau verfärbt. Ich hab am anfang gedacht es wäre eine hämorrhoide. Deshalb hab ich hametum zu hause. Hilft das auch bei einer analthrombose? Posterisan akut benutze ich momentan auch. Ich hatte vor 10 jahren mal eine in der 36 ssw die aufgeschnitten werden musste. Das möchte ich vermeiden. Sie tut nicht extrem weh, aber sie stört und brennt etwas. Ich habe das jetzt seit 3 tagen. Was kann ich noch machen? Bin jetzt bei 33+6. Hab angst dass es schlimmer wird. Vor allem bin ich momentan mit 3 kindern alleine. Mein mann ist außerhalb am arbeiten.
      Für den stuhlgang nehme ich movicol. Sollte ich mir statt hametum etwas anderes holen?

      Lg und danke

Top Diskussionen anzeigen