Verhalten nach Fehlgeburt

    • (1) 16.10.18 - 11:15

      Hallo Sarah,
      ich hatte diesen Sommer einen frühen, natürlichen Abgang (6+4) und bin mit dem nächsten Eisprung direkt wieder schwanger geworden. Leider missed abortion mit Ausschabung in der 9. Woche wegen fehlendem Wachstum und fehlendem Herzschlag.
      1. Frage: wäre es besser gewesen, wir hätten nach der 1. Fehlgeburt gewartet?
      2. Frage: kann ich meinen Körper bei der hormonellen Zurück-Umstellung helfen und ihm etwas gutes tun, dass wir für einen neuen Anlauf eine gute Basis haben (abgesehen von ausreichend Schlaf, frischer Luft und Bewegung)?
      3. Frage: ab wann macht es Sinn, wieder Temperatur zu messen?

      Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass es beim nächsten Mal wieder schiefgeht? Bin ich mit 41 zu alt? Das war die Aussage meines FA nach der 1. FG (den ich danach gewechselt habe).

      Viele Grüße,
      Kaja

      • Hallo kaja,

        statistisch gesehen, was du ja sicher auch weißt, ist es über 35 und älter schwieriger ein Kind zu bekommen. Allerdings können ein früher Abgang und eine missed Abortion unterschiedliche Gründe haben und einfach Zufall sein.
        Ich würde einen Zyklus abwarten, also die erste richtige Periode, bis ihr es nochmal probiert.
        Du kannst bei der Umstellung nichts machen, außer deinem Körper die Zeit lassen.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen