Ich werde nicht schlau aus meinem Baby

    • (1) 17.11.18 - 06:49

      Liebe Sarah, mein Kleiner ist jetzt genau 5 Wochen alt und mein zweites Kind. Was mir so Probleme macht ist folgendes:
      Er muss wahnsinnig viel schlafen. Tagsüber alle 45 Minuten spätestens. Meist noch kürzer. Er braucht aber Hilfe beim Einschlafen, meist Trage oder Kiwa- ohne Bewegung daheim im Laufstall/Bett dauert das meist dann leider 30 Minuten und mehr bis er „die Kurve kriegt“.
      Abends das Gleiche. Zur Abendessenzeit ist er unausstehlich, was ich dann als müde werte(meist auch richtig). Dann mache ich ihn gegen sieben abends bettfertig und stille ihn nochmal vor dem einschlafen. Mt ein paar mal reingehen schläft er dann relativ bald ein (schläft in seinem Zimmer neben unserem). Dann gegen 10/11 kommt er spätestens das nächste mal und dann immer wieder nach 2/3 Std. Spätestens aber mit der „Stilleinheit“ um 4 wird er mega unruhig und kriegt dann die Kurve nicht mehr. Oft spuckt er gegen 5 dann viel aus, kackert und ist kurz hellwach. Aber nach ein paar Minuten wieder total müde und dann trage ich ihn meist ne Std durch die Gegend bis er sich überreden lässt wieder zu schlafen. Er knarzt dann im Bett viel rum und döst. Trinken tut er dann nach dem Spucken nicht nochmal zu der Zeit.
      Na und man bedenke ich hab noch einen großen Sohn mit drei Jahren- der steht spätestens um 7 auf und dann geht alles los mit anziehen, Frühstück und ab in die Kita(wo der Kleinste ja mit muss). Der ist dann meist völlig übermüdet und fertig zu der Zeit und schreit nur weil er ja auch nicht mehr in den Schlaf gefunden hat, also es ist echt zum Verzweifeln. Da war unser erster echt einfacher. Ich verstehe einfach nicht, wie ich ihm ab 4/5 helfen kann. Soll ich mal versuchen nicht zu stillen? Kann es sein, dass er gar keinen Hunger hat und „nur“ weint, weil die Verdauung arbeitet? Soll ich ihn mal bisschen weinen lassen und sehen ob er wieder einschläft? Ich stille echt ganz gern aber ich bin kurz davor wenigstens das zu lassen, da ich mich wie eine Maschine fühle und da eine gewisse Regelmäßigkeit mr einfach helfen würde :(
      Was hälst du von der Idee mit der Stilleinheit um ca. 11 mal ein Fläschchen 1er Milch zu geben? Dann wär er mal satt über einen Zeitraum? Würde mich freuen, von Dir zu hören. Viele Grüße Maria

      • Hallo Maria,

        jedes Kind ist anders, aber alle Kinder brauchen Nähe und Sicherheit.
        Das zweite Kind muss von Anfang an seine Mama teilen, es kann nicht soviel auf sein Ruhebedürfnis Rücksicht genommen werden und läuft immer so ein bißchen mit.
        Wenn sie ruhig sind werden sie abgelegt, daher holen Sie sich ihre Nähe häufig lautstark.
        Ich denke nicht, dass es ein Hungerproblem ist. Die Bauchweh werden durch eine 1er Nahrung eher verschlimmert.
        In der 5. Lebenswoche machen die Kinder außerdem den ersten großen Wachstumsschub. Das verschlimmert die Bauchschmerzen und das Nähebedürfnis noch.
        Ich würde ihn wieder ins Elternschlafzimmer holen, viel Nähe geben und zusätzlich noch Kümmelzäpfchen und BigaiaTropfen gegen die Bauchweh ausprobieren.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen