Beschäftigungsverbot?

    • (1) 26.11.18 - 20:44

      Liebe Sarah,

      ich bin aktuell in der 12. Woche schwanger. Ich arbeite in der Klinik auch als Hebamme und mache daheim Nachsorgen und auch Kurse. Könnte ich durch meinen Frauenarzt ein individuelles Beschäftigungsverbot bekommen? Meine Gyn meinte es würde da Probleme geben und ich würde keins bekommen. Zur Klinik fahr ich ca. 50 min, habe also einen etwas längeren Fahrtweg. Blutabnahmen kann ich nicht machen, Urin auch nicht. Wieso würde es dann mit dem BV nicht gehen?
      Ich wäre über eine Antwort sehr dankbar. Eventuell kennst du dich ja etwas besser aus. Lg

      • Hallo Sonne-16,

        dein Arzt kann nur das Beschäftigungsverbot aussprechen, wenn für dich oder das Kind eine Gefahr besteht.
        Ansonsten muss jede Klinik in der Lage sein, dich als Schwangere ohne Gefahrenquelle zu beschäftigen, also entweder in der Ambulanz oder als zusätzliche Kraft. Du solltest mit deinem Betriebsarzt sprechen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen