Baby schläft nicht mehr im beistellbett

    • (1) 30.12.18 - 22:15

      Liebe Sarah,

      Mein Sohn (14 Wochen alt) will partout nicht mehr in seinem Beistellbett schlafen. Wir sind umgezogen und weil unser Bett verspätet geliefert wurde, schlief der kleine mit mir auf einer Matratze. Hab ich ihn nun damit "verdorben"? Es gibt jeden Abend stundenlanges Geschrei aber ich bleibe bei ihm bis er eingeschlafen ist. Wenn er dann nachts aufwacht will er aber auf keinen Fall in sein Bett zurück. Da mein Mann den kleinen nicht hört, stehe ich seit seiner Geburt jede Nacht auf und bin ehrlich gesagt um jede Minute Schlaf froh, warum ich ihn dann auch letztendlich neben mir liegen lassen. Ich lese immer wieder, man kann ein Kind nicht verwöhnen, aber wird er jemals alleine schlafen können?

      Mit meiner Kinderärztin bin ich leider nicht so glücklich. Sie fragte nur ob der kleine noch in seinem Bett schläft bei der u3 und als ich nein sagte, hat sie mich nicht ml erklären lassen, warum das momentan so ist. Sie verunsichert mich total, da er auch zu lebendig ist (ADHS) und zu dünn (mit 12 Wochen 61cm und 5030g). Nun muss ich in drei Wochen wieder kommen und das Gewicht wird kontrolliert.

      Das alles stresst mich ungemein und ich bilde mir ein, jetzt zu wenig Milch zu produzieren. Ich Stille voll und hatte das auch weiterhin vor.

      Vermutlich übertrage ich all das auf den kleinen da er auch zwei Tage und Nächte lang nur geschrien hat und ich permanent das Gefühl habe, als Mutter versagt zu haben.

      Lange Rede kurzer Sinn, soll ich ihn ausquartieren unter lautem Protest oder wird er irgendwann alleine schlafen, wenn er bereit dazu ist?

      Ich bedanke mich fürs Lesen und wünsche Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

      Viele Grüße

      Judith mit Ilay

      • (2) 30.12.18 - 22:29

        hallo
        ich würde sagen, ob du ihn unter wahrscheinlich sehr lautem protest ausquartieren solltest, musst du selbst entscheiden - fühlt sich die variante richtig für dein mutter-bauchgefühl an?

        bei uns war es auch so. 12 wochen alt, ich musste ins kh zu einer op und zack - beistellbett war für immer abgeschrieben. ab da schlief unser kleiner mann mit in unserem bett, unter meiner decke mit mir. und nach einiger übung zu überhören was meine umwelt davon hält, genießen wir das so sehr, dass jetzt ein familienbett gebaut wird.

        dein kleiner mann braucht grad deine nähe - ich würde es nicht verweigern und mich auch nicht von irgendjemand verunsichern lassen. wenn es für euch ok ist und der platz reicht dann lasst den kleinen in eurem bett.

        lg 😊

        • (3) 30.12.18 - 22:40

          Hallo Maggy,

          Vielen Dank für deine Antwort.

          Ich schwanke hin und her. In manchen Nächten bricht es mir fast mein und mir schießen die Tränen in die Augen weshalb ich ihn dann gerne bei mir schlafen lasse... In manchen Nächten bin ich aber auch nur genervt und wütend, warum das nicht mehr klappt, vor dem Umzug war es so schön.

          Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich glaub kaum dass er irgendwann seine Freundin mit in unser Bett bringt aber ich möchte auch nicht, dass er noch als Kleinkind bei uns schläft. Das hört sich vielleicht herzlos an aber mir fehlt auch die Zeit mit meinem Mann alleine. Wir sind ja nicht nur Eltern sondern auch noch ein Ehepaar.

          Vermutlich braucht er gerade besonders Nähe, das stimmt, denn auch tagsüber möchte er am liebsten keine Sekunde von mir getrennt sein. Vielleicht wäre ein erneuter Versuch sinnvoller, wenn er wieder bisschen los lassen kann?

          LG Judy

          • (4) 30.12.18 - 23:00

            habt ihr denn die möglichkeit sein großes bett als beistellbett mit zu euch zu stellen? vielleicht bringst du ihn da schneller wieder rein.
            ich vermute der umzug hat ihn sehr verunsichert und steht nicht sogar ein wachstumsschub in der zeit ungefähr an?
            ich denke auch das er halt gerade die nähe braucht.

            ich verstehe auch deine bedenken was euer ehebett angeht, und wenn ihr euch nicht 100% gut bei dem gedanken fühlt dann macht ein familienbett auch keinen sinn.
            ich habs mit meinem kleinen (10,5 monate mittlerweile) auch probiert ihn nach und nach in seinem bett direkt neben mir schlafen zu lassen - hat nur bedingt geklappt. immer wenn was war, zähne,... dann wollte er wieder zu mir. also haben wir das mal durchdacht und uns dazu entschlossen.

            versuch dich vorübergehend vielleicht damit anzufreunden das der kleine seine mama spüren möchte weil ihm das gut tut und sicherheit gibt - das macht das "ertragen" der situation wirklich leichter.

            ich hab so viel geweint vor schlechtem gewissen - aber seit ich endlich mal verinnerlicht habe auf mein mamabauch zu hören - kein einziges mal wieder!!!

            hör auf dein bauch was dein kleiner braucht.
            vielleicht ist die anhänglichkeit auch schnell wieder vorbei 😊

          • (5) 30.12.18 - 23:06

            Hallo,
            Wir sind vor einem Jahr umgezogen. Da war mein Kleiner 10 Monaten. Er war ein sehr guter Schläfer - bis dahin.... Auf einmal ging gar nichts mehr. Er kam bis zu 8x in der Nacht. Wir ließen ihn Anfang zwischen uns schlafen und bauten schließlich ein Familienbett. Mit dem Akzeptieren, dass er unsere Nähe braucht wurde, die Umstellung des Umzugs für den kleinen Mann einfacher. Ich glaube, wir muten unseren Süßen ganz schön viel zu mit so einem Umzug. Sie verstehen nicht, was das bedeutet.....
            Wir haben ihn also jeden Tag in unserem Familienbett schlafen gelegt. Er war glücklich darüber. Als die Oma kam und ihn fragte, wo denn sein Bett wäre, zeigte er stolz sein Bett in seinem Zimmer her.
            Ach ja, wenn wir in seinem Zimmer spielten ist er oft in sein Bett gekrabbelt und hat dort mit seinen Tieren gespielt. Er mochte es immer gern.
            Und siehe da nach einiger Zeit wollte er sogar in seinem Bett schlafen. Er ging vom Bad in sein Bett. Für mich war es erst einmal seltsam. Aber ich habe auch damit umgehen gelernt, dass mein Kleiner Schatz bis ca. 4.00 Uhr nicht neben mir liegt ;-)

            Meint Tipp, mach dir keine Sorgen. Vertraue deinem Baby und es wird sich alles Lösen.
            Für eure Zwesamkeit findet ihr bestimmt auch eine Lösung, wenn das Schlafzimmer belegt ist. Ihr müsst nur kreativ werden ;-)

            Alles Gute euch! Einen guten Rutsch 2019!

            • (6) 30.12.18 - 23:10

              Vielen Dank auch für deinen Zuspruch. Ich habe mir auch schon überlegt, ob das am Umzug liegen kann. Es sieht anders aus, riecht anders und das kann selbst so manch Erwachsenen das Schlafen schwer machen.

              Ich werde versuchen, die Situation einfach anzunehmen, wie sie nunmehr ist.

              Einen guten Rutsch ins neue Jahr!

      (7) 30.12.18 - 22:51

      Hallo Judith,

      höre auf dein Bauchgefühl denn das ist niemals falsch. Ich habe drei Kinder, meine Mittlere hat 4 Jahre bei mir im Bett geschlafen, und eines Tags hat sie am Abend gesagt das sie in ihr Bett geht und seitdem schläft sie alleine. Da war sie 4 Jahre und 3 Monate. Vorher war nicht daran zu denken sie in ihr eigenes Bett oder ein Beistellbett zu legen, da hat sie geschrien. Mein erstes Kind hat ab einem Dreiviertel Jahr alleine in seinem Bett und auch alleine im Zimmer geschlafen, weil er das so wollte, das erste Dreivierteljahr bei mir im Bett. Und mein drittes Kind hat von Anfang an im Beistellbett geschlafen und seit sie ein halbes Jahr ist, schläft sie im eigenen Bett bei mir im Zimmer.

      Was ich damit sagen will, irgendwann schläft jedes Kind im eigenen Bett und eigenen Zimmer, aber wenn man sie lässt, entscheiden sie den Zeitpunkt ;-) ganz ohne das sie damit verwöhnt werden.

      Aber was ich mich frage, welche Kinderärztin spricht ernsthaft bei einem 14 Wochen alten Säugling von ADHS?!? #kratz

      Kuschel und Knuddel deinen kleinen solange er das zulässt, denn der Zeitpunkt an dem er das nicht mehr möchte, kommt viel zu früh ;-)

      • (8) 30.12.18 - 23:08

        Hallo Paula,

        Danke für deine Antwort. Ich bin so verunsichert, weil er ja vor dem Umzug ohne Probleme im Beistellbett geschlafen hat. Anders war es aber ohne Elternbett nicht möglich.

        Ich sag ja ich bin sehr unglücklich mit der Ärztin aber es ist so schwer überhaupt einen Platz zu bekommen. Ich hab das Gefühl alles falsch zu machen. Ich hatte mich verschrieben bei der u4 hatte sie das gesagt. Bei der u3 hieß es nämlich ich soll ihn nicht so oft anlegen da ich ja nix anderes mache, als stillen und nun ist er ihr zu dünn 🤷🏼‍♀️

        Vermutlich werde ich es immer wieder versuchen aber den Druck rausnehmen, dass ein Kind alleine schlafen muss. In anderen Kulturen ist es das normalste der Welt, dass die Familie zusammen schläft. Natürlich schläft die Angst immer mit, Stichwort plötzlicher Kindstod aber den Gedanken habe ich auch, wenn er in seinem Bett schläft.

        Ich bedanke mich jedenfalls und wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr!

        • (9) 30.12.18 - 23:15

          Lass dir da bloss nichts einreden. Ich habe meinen bis fast 9 Monate quasi vollgestopft. Teilweise kam er Stündlich. Er wollte nichts essen. Das hat ihn nicht interessiert. Meine Hebamme und Stillberaterin haben das abgesegnet. Das ist voll ok. Mach weiter so. Du machst nichts falsch.
          Das Schlafen im gleichen Bett müsst du vor niemanden rechtfertigen. Wenn es für euch als Paar ok ist, ist das gut so!

    (10) 01.01.19 - 21:44

    Hallo Judith,

    erstmal möchte ich dir versichern, dass du alles richtig machst. Das man unsicher ist, wenn etwas nicht so läuft wie man es gewohnt ist, ist vollkommen klar.
    Es kommen mehrere Dinge zusammen, der erste größere Wachstumsschub ist um die 5 Woche , die Kinder fühlen sich oft schlecht und sind stark verunsichert. Was brauchen sie, klar Nähe, Nähe, Nähe.
    Du bist verunsichert und die Schlafsituation hat sich zusätzlich noch verändert.
    Mach euch keinen Stress, Versuch es immer wieder und wenn er weint, nimm ihn zu Dir.
    Und sich Dir einen neuen Arzt, denn gerade zum Kinderarzt braucht man ein Vertrauensverhältnis.

    Grüße
    Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen