Trinkmenge mit beikost

    • (1) 10.02.19 - 07:49

      Guten Tag :-)

      Meine Tochter ist jetzt fast 5 Monate alt und ich gebe ihr seit ca 1 Woche beikost, wir sind noch bei Gemüse pur und gestern hat sie zum ersten Mal ein ganzes von diesen Mini Gläschen gegessen...also insgesamt noch sehr wenig.
      Nun zu meinem Problem: sie hat über Tag immer schlecht getrunken, kam aber in 24h trotzdem auf ihr Soll und hat auch immer gut zugenommen aber das wird jetzt immer schlimmer, die trinkt über Tag mit viel Theater und fast schon zwang in 12 Stunden keine 250 ml und seit sie Brei bekommt (die paar Löffelchen) verringert sich auch die Gesamtmenge... ich Dreh durch damit!

      So wie kann ich das ändern und was muss sie mindesten trinken und wenn sie nicht mehr trinken will wie schnell kann ich das Essen erweitern?

      • Achso sie ist ein Flaschen Kind, daher weiß ich so genau was sie trinkt :-)

        Hallo Biene2016,

        das ist wirklich sehr wenig, ein 5 Monate altes Kind sollte in 24h schon ca 750ml Flüssigkeit zunehmen. Zumindest ist im Brei ja auch Flüssigkeit.
        Ist ihre Haut den rosig und prall, bleibt die Haut stehen, wenn du sie etwas hochziehst? Wie ist sie sonst, aktiv und fröhlich?

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • Ja! Sie ist total fit und gut drauf, haut ok, die Windeln sind immer nass, Verdauung ist gut, sie hat 7 kg bei ca 64 cm

          Aber wie gesagt es macht mich verrückt, weil ich ja weiß, dass es wenig ist...

          Ab wann könnte ich denn noch einen Brei einführen? Abends fängt sie ja an zu trinken, am schlimmsten ist es morgens, vll kann ich ihr morgens auch schon Brei geben vll klappt es ja dann besser wenn der Magen einmal angeregt ist...?!

          • Du kannst das auf jeden Fall versuchen und den Brei mit etwas mehr Wasser machen. Wenn sie älter ist, kannst du ihr auch etwas zu essen geben, was viel Wasser enthält, wie zB Gurke oder Obst.

Top Diskussionen anzeigen