Schlafen

    • (1) 02.04.19 - 07:21

      Hallo ich brauche mal einen Rat.
      Unsere Tochter war schon immer eine schlechte Schläferin und ist daher immer nur beim tragen, pezziball hüpfen oder stillen eingeschlafen.
      Sie ist jetzt knapp über 9 Monate.
      Seit 2 Monaten schläft Tagsüber im Kinderwagen oder im Bett mit mir ein aber immer nur 30 Minuten und wacht dann auf meist weinend aber bekomme sie dann nicht mehr in den Schlaf.
      Genauso ist es abends sie schläft im Bett ein ist aber nach 30 Minuten wach spätestens nach einer Std. Jede Nacht das selbe sie wacht weinend auf und lässt sich im Liegen nicht beruhigen höchstens ich stille sie aber dann ist sie meist nach 30 Minuten wieder wach. Entweder muss ich sie dann tragen bis sie wieder tief und fest schläft und wenn das nicht klappt dann haben wir eine elektrische Wippe.
      Kann sie irgendwann im Bett weiter schlafen oder wie schaffen wir es das sie im Bett weißer einschläft. Denn sie schreit wie am Spieß bis sie kaum mehr Luft bekommt wenn wir sie wieder wach ins Bett legen oder erst gar nicht raus nehmen.

      Würde mich über eine Antwort und Tipps freuen.
      Mit freundlichen Grüßen

      • Hallo Janina-1989,

        ich vermute es liegt daran, dass deine Tochter woanders wach wird, als sie eingeschlafen ist bzw du nicht mehr da bist. Babys wechseln ihre Schlafphaseb häufiger und sind in diesem Woechsel kurz wach, wenn dann etwas verändert ist, werden sie komplett munter und rufen nach ihrer Sicherheit, also Mama.

        Grüße
        Hebamme Sarah

            • Nein verändert sich nichts. 🤷🏼‍♀️

              • Leider gibt es in solchen Zeiten keine guten Ratschläge. Vermutlich lernt sie gerade sehr viel und verarbeitet dieses im Schlaf, evtl träumt sie sogar schlecht. Das führt zu großer Unsicherheit. Daher braucht sie aktive Hilfe beim Einschlafen. Wenn die Fähigkeit durchbricht, entspannt sich die Schlafsituation meistens von selbst wieder.

Top Diskussionen anzeigen