Baby sehr anhänglich

    • (1) 12.04.19 - 11:56

      Hallo liebe Sarah,

      ich hätte zwei Fragen :

      Meine Tochter ist 8 Monate und seit bestimmt 3 Wochen ist die Kleine extrem auf mich fixiert. ( Papa arbeitet Vollzeit daher bin ich die meiste Zeit mit ihr zusammen )

      Ich komme dadurch zu nichts mehr im Haushalt oder mich ohne Theater zb. zu Waschen. Ich nehme sie schon überall hin mit zb. liegt sie im Bad neben mir auf der Krabbeldecke u weint so lange bis ich sie auf den Arm nehme.

      Wenn der Papa sie hat,weint sie sobald ich den Raum verlassen od wenn wir zusammen in Raum sind drück sie sich weg von ihm und streckt die Arme in meine Richtung. Das macht meinem Mann auch zu schaffen, das sie nicht lange bei ihm bleiben möchte zur Zeit.

      Ist das eine Entwicklungsphase oder haben wir sie ( wie die Großeltern uns vorwerfen ) verzogen ?

      Tut mir leid das es etwas lange geworden ist. 🙈

      Danke für deine Meinung !

      P.s. Kann ich die Kleine schon an unser Essen langsam heranführen ? ( Bekommt Pre u Gläschen aktuell )

      • Hallo linamami88,

        es ist ein Entwicklungsschritt, da du mit ihr immer zusammen bist, bist du Mensch 1 für sie. Papa oder andere kommen erst dahinter. Wenn sie in einem Schub ist, fühlt sie sich unsicher und schlecht, deshalb möchte sie zu Dir. Daher weint sie wenn du gehst und möchte auch nur bei dir sein.
        Das hat nichts mit verwöhnen zu tun und muss sich nicht „aberzogen“ werden. Es wird wieder besser, dein Mann soll es nicht persönlich nehmen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen